Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungsbericht!

1 comment1575 views

Ist der Oman gefährlich? – Zwei Wochen mit dem Mietwagen durch den Oman!

Schon immer war es ein Traum von mir, in den Oman zu reisen. Im Februar diesen Jahres war es dann endlich soweit. Aber für welche Art des Reisens sollte ich mich entscheiden? Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Sollte ich lieber eine organisierte Rundreise buchen?

Ich habe daraufhin in Foren recherchiert und mir Reiseartikel durch gelesen und schnell stand für mich fest – es wird eine MIETWAGENRUNDREISE! Ob und wie das alles funktioniert hat, in welchem Zustand die Straßen sind und ob es im Oman gefährlich werden könnte, das erfährst du jetzt hier in meinem Artikel!

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Offroad im Wadi Nakhar im Oman

Auf folgende Themen werde ich dabei etwas genauer eingehen:

  • Buchung des Mietwagens – Wie, Wann, Wo?
  • Gibt es im Oman moderne Straßen und wie finde ich mich zurecht?
  • Kann ich überall tanken & wie sieht es mit Parkplätzen aus?
  • Offroad durch Wadis & Fahren in der Wüste – Kann das Jeder?
  • Gibt es gefährliche Situationen, die ich meiden muss? 

Buchung des Mietwagens – Wie, Wann, Wo?

Die Wahl des Mietwagens sollte gut überlegt sein und ist stark abhängig davon, welche Route du planst. Die übergeordnete Grundsatzfrage lautet eigentlich: Offroad oder Nicht-Offroad! Da ich einen Ausflug in die Wüste geplant hatte und durch ein ausgetrocknetes Wadi fahren wollte, stand schnell fest – es wird ein 4×4-Wagen. Im Nachhinein kann ich sagen, dieser war auch absolut notwendig. Wenn du wirklich planst nur auf den größeren Hauptverkehrsstraßen und Autobahnen unterwegs zu sein, ist ein 4×4 nicht notwendig.

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Normale gute Straße im Oman

Den Mietwagen habe ich circa 6 Wochen vorab online beim ADAC gebucht. Der Wagen wurde dann vor Ort am Flughafen Muskat von Europcar zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter dort sind nicht unbedingt die freundlichsten und wenn ein paar Leute vor dir dran sind, kannst du dort auch schon mal ein Stündchen warten. Nachdem dann am Schalter im Flughafen der formelle Part erledigt ist, gibt es noch einen weiteren Mitarbeiter, der dann mit dir zum Auto geht und alles weitere abwickelt.

Schau dir den Zustand des Wagens gut an. Am wichtigsten im Oman:

  • Ist genug Luft auf den Reifen?
  • Funktionieren die Scheinwerfer?
  • Sind die Scheibenwischer in einem guten Zustand?
  • Ist der Tank voll?

Bei mir war alles soweit in Ordnung, außer dass ich einen gut sichtbaren Steinschlag auf der Frontscheibe hatte, was aber nicht sonderlich gestört hat beim Fahren. Es ist übrigens ein etwas älterer Mitsubishi geworden. Fuhr sich aber ganz gut und hat auch sonst keine Probleme bereitet. Eure Ansprüche an Sauberkeit bei den Autos sollten nicht allzu hoch sein. Der Innenraum wird wohl eher seltener gereinigt. Zurück gegeben habe ich den Mietwagen übrigens mitten in der Nacht am Flughafen in Muskat, da mein Flieger nachts um halb drei ging. War aber kein Problem!

Gibt es im Oman moderne Straßen und wie finde ich mich dort zurecht?

Der Oman ist ein ziemlich modernes Land. Und insbesondere in die Infrastruktur wurde in den letzten Jahren sehr viel investiert. Vor allem die Straßen rund um Muskat sind sehr neu und oftmals sogar in einem besseren Zustand als unsere Straßen in Deutschland. Die Autobahnkreuze / Straßenkreuzungen waren manchmal so groß, dass ich glatt die Orientierung verloren habe.

Apropos Orientierung – schaut euch wenn möglich vorab zu Hause schon mal eure Strecke auf Google maps an. Was ich nämlich am schwierigsten fand, war, dass viele Orte/Sehenswürdigkeiten einige unterschiedliche Schreibweisen haben. Reiseführer, Google maps als auch die Straßenschilder im Oman sind oftmals unterschiedlich in der Schreibweise. Mach dich ein wenig damit vertraut.

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Unterwegs auf der Zig Zag Road im Süden des Omans

Um vor Ort auch eine Offline-Navigation zu haben, benutze ich immer sehr gern die App maps.me. Auch in der App habe ich mir vorher immer die Ziele des Tages markiert um eine ungefähre Einschätzung für die Strecke/Fahrtzeit zu haben. Meistens hat das ganz gut gepasst. Wobei ich immer etwas mehr Zeit gebraucht habe, als angegeben. Du wirst dich sicherlich trotzdem das ein oder andere Mal verfahren. Das ist ganz normal. Trau dich ruhig nach dem Weg zu fragen. Die Omanis helfen dir sehr gern weiter.

Außerdem solltest du immer Ausschau halten nach KAMELEN. Gerade im Süden vom Oman (rund um SALALAH) und in Wüstennähe wirst du vielen Kamelen begegnen. Diese stehen am Straßenrand rum oder laufen sogar auf der Straße. Für mich war es ein wirklich tolles Erlebnis als vor mir auf der Straße eine riesige Kamelherde unterwegs war. Echt toll!

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Aus dem Autofenster heraus fotografiert in der Nähe von Salalah

Kann ich überall tanken & wie sieht es mit Parkplätzen aus?

Das Tanken im Oman entspricht eigentlich europäischen Standards. Es gibt nur einen großen Vorteil, Benzin ist extrem günstig (ca. 0,50 EUR/Liter/Stand Februar 2018). Es existieren viele große und moderne Tankstellen. Da der Sprit so billig ist, empfiehlt es sich bestenfalls immer Bargeld dabei zu haben. Als ich einmal getankt hatte und lediglich umgerechnet 7 EUR bezahlen musste, wollte mich natürlich keiner so recht mit Kreditkarte bezahlen lassen.

Je nachdem in welchen (verlassenen) Regionen ich unterwegs war, hatte ich mir angewöhnt, jede Tankstelle immer dann zu nutzen, wenn mein Tank nur noch halb voll war. Man weiß ja nie. In der Wüste gibt es definitiv keine Tankstellen – und genau da möchte ich nun gerade nicht mit leerem Tank stranden!

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Parkplatz vor dem Eingang zum Markt von Maskat

Auch das Parken stellt im Oman eigentlich kein größeres Problem dar. Alles ist ausgerichtet auf die Autonation Oman. An den Hotels gab es immer ausreichend viel Platz zum Parken. Vereinzelt kann es an den touristischen Hot Spots etwas eng werden, aber im Großen und Ganzen war es auch mit einem größeren Allradwagen nie ein Problem ein Parkplatz zu finden.

Offroad durch Wadis & Fahren in der Wüste – Kann das Jeder?

Möglichkeiten zum Offroad Fahren gibt es im Oman genug. Einmal von der Hauptstraße abgebogen und schwupps beginnt das Offroad Abenteuer. Es ist nicht zwingend nötig, dass du dir einen Allrad Wagen besorgst. Planst du aber eine Fahrt durch ausgetrocknete Wadis oder durch die Wüste, ist ein 4×4 Wagen ein absolutes Muss. Ich selbst bin Offrad im Wadi Nakhar gefahren und wäre ohne 4×4 keine 100 Meter weit gekommen.

Ist ein Wüstenausflug im Oman gefährlich? Also ganz ehrlich, es ist schon nicht ganz ungefährlich. Und ich gebe zu, ich hatte es komplett unterschätzt. Es sieht bei anderen (Profis) immer so leicht aus, aber glaub mir, das Fahren in der Wüste ist echt anspruchsvoll. Ich selbst hatte mir für zwei Nächte eine Unterkunft in einem Wüstenhotel gebucht. Als der Guide, der mich fahren sollte, nicht wie verabredet am Treffpunkt erschien, konnte ich einen hilfsbereiten Einheimischen organisieren, der vor mir herfuhr um mich zum Hotel zu lotsen. Ich bin in der Wüste keine 50 Meter weit gekommen, da steckte ich auch schon fest. Der Omani lies dann erstmal ordentlich Luft aus meinen Reifen ab und entschied dann kurzer Hand selbst hinters Steuer zu springen und brachte mich sicher zum Hotel. Es war stockdunkel und ich war echt wahnsinnig froh, als ich endlich ins Bett fallen konnte.

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Unser Zelt in den Wahiba Sands

Ein bißchen rumcruisen in der Wüste kann ganz lustig sein, aber nur wenn du keinen Zeitdruck hast und es dir zutraust, in einer Landschaft zu navigieren, die dir so gut wie keine Orientierungspunkte liefert. Egal ob im Wadi oder in der Wüste, nimm dir ausreichend Wasser mit (mehrere Liter). Es kann schnell was passieren und dann ist Flüssigkeit bei dieser Hitze überlebensnotwendig!

Gibt es gefährliche Situationen, die ich meiden muss?

Ist nun also eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Also, ich habe mich dort wirklich zu jeder Zeit sehr sicher gefühlt. Wenn ich einmal Angst hatte bzw. mich etwas unwohl fühlte, waren dies wie so oft nur Hirngespinste und es gab letztlich keinen Grund dafür. Die Omanis sind wirklich sehr hilfsbereite und freundliche Menschen (Ausnahmen gibt es natürlich immer – wie überall). Auch Händler und Verkäufer sind zu keiner Zeit aufdringlich. Alles läuft sehr gesittet ab und ist gut organisiert.

Hab dabei immer vor Augen, dass dieses Land touristisch gesehen noch relativ weit am Anfang steht. Wenn du die oben beschriebenen Punkte beachtest, steht einem Mietwagenabenteuer im Oman nichts im Wege. Ganz im Gegenteil, ich fand es einfach großartig und würde es jeder Zeit wieder genauso machen. Touristen gegenüber sind die Omanis aufgeschlossen und ehrlich. Scheue dich nicht sie anzusprechen, wenn du Hilfe benötigst.

Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? Ein Erfahrungbericht
Offroad im Wadi Nakhar im Oman

>>> Ich hoffe ich konnte dir einen ersten guten Eindruck davon vermitteln, was dich im Oman auf einer Mietwagenrundreise erwartet und konnte mögliche Bedenken, dass eine Rundreise auf eigene Faust durch den Oman gefährlich sei, etwas entkräften. Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mir jederzeit eine Email an folgende Adresse schicken: contact@reiselife.com

Schau doch auch einfach mal rechts in die Seitenleiste. Dort findest du noch viele andere Reisetipps für den Oman! Lass dich gern ein wenig inspirieren.

Eure Steffi von Reiselife

PIN IT –  Ist eine Mietwagenrundreise im Oman gefährlich? – Du kannst dir diesen Beitrag ganz einfach auf Pinterest merken! Klicke dazu auf dem „Merken“ Button!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Um REISELIFE optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in meiner Datenschutzerklärung! Zur Datenschutzerklärung mit Opt-Out Möglichkeiten!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen