Lecce Sehenswürdigkeiten – 15 magische Orte für deinen Städtetrip

Wer die Stadt Lecce in Apulien noch nicht besucht hat, hat etwas verpasst. Mich hat die zauberhafte Altstadt mit ihren vielen Barockgebäuden total beeindruckt. Lecce ist ein wundervolles Reiseziel für eine Italien Reise und daher gibt es jetzt hier für dich meine Top 15 Lecce Sehenswürdigkeiten.

Lecce liegt auf der Halbinsel Salento im äußersten Südosten Italiens. Die Stadt hat eine perfekte Größe für einen Aufenthalt von mindestens 2 Nächten. Ihr Altstadtkern ist einfach traumhaft und gleichzeitig gibt es unheimlich viele spannende Lecce Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Es lohnt sich, sich für diese tolle Stadt in Apulien mehr als einen Tag Zeit zu nehmen.

Die komplette Rundreise habe ich übrigens auch hier auf Video für dich festgehalten >> Apulien Rundreise – Mit dem Zug auf Erkundungstour.

Ankunft Nachtzug Bahnhof Lecce

Ich selbst bin übrigens mit dem Zug von Deutschland aus nach Lecce angereist. Ab Mailand habe ich den Nachtzug genommen, der direkt bis Lecce durchfährt. Eine lange, aber auch spannende Anreise. Zum Blogartikel >> Nachtzug Italien: In 3 Etappen mit dem Zug bis Apulien


Mein eBook für dich!

Für 0 Cent: In diesem 25-seitigen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.


Aber kommen wir jetzt zu meinen Top 15 Lecce Sehenswürdigkeiten, die ich während meiner 3 Tage in der Stadt entdecken durfte. Du kannst dich in Lecce übrigens super zu Fuß fortbewegen. Ich bin kein einziges Mal in einen Bus oder in ein Taxi gestiegen. Achte nur darauf, dass deine Unterkunft möglichst in Altstadtnähe ist. In der Mitte des Artikels findest du noch meinen Unterkunftstipp für Lecce.

Altstadt Lecce

Die hier dargestellte Auflistung der Lecce Sehenswürdigkeiten stellt keine Rangfolge dar. Nummer 15 ist also nicht weniger sehenswert als Nummer 1.

INHALTSVERZEICHNIS:

1. Domplatz – Piazza del Duomo

Der Domplatz ist mit Sicherheit eine der schönsten Lecce Sehenswürdigkeiten. Alle Wege durch die Altstadt werden dich früher oder später dorthin führen. Der Piazza del Duomo ist wirklich sehr beeindruckend. Auf ihm befindet sich natürlich die Kathedrale (mehr dazu unter Punkt 3), der Glockenturm Campanile del Duomo (Punkt 2), der Palazzo del Seminario (Punkt 4), die Tourist Informationen und das Ticketcenter. Besonders in den Abendstunden – wenn die Tagestouristen weg sind – ist der Domplatz ein tolles Erlebnis.

Blick auf Domplatz mit Glockenturm (rechts)

Das Ticketcenter auf dem Domplatz ist dein Anlaufpunkt, falls du beispielsweise Eintrittstickets für die Besteigung des Glockenturms, die Kathedrale oder weitere Kirchen kaufen möchtest. Neben dem Ticketcenter befindet sich die Tourist Info. Dort werden auch zahlreiche geführte Ausflüge ab Lecce angeboten, bspw. nach Matera (sehr sehenswert!).

2. Hinauf auf den Glockenturm – Campanile del Duomo

Der Glockenturm Campanile del Duomo, welcher sich direkt auf dem Domplatz befindet, ist eines meiner absoluten Highlights der Lecce Sehenswürdigkeiten. Der 70 Meter hohe Turm ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Darin befindet sich ein Fahrstuhl, der dich nach oben auf eine Aussichtsplattform bringt. Das Ticket ist mit 12 EUR etwas kostenintensiv, aber vor allem zum Sonnenuntergang ist die Aussicht wirklich ein einmaliges Erlebnis.

Blick bei Sonnenuntergang

Der Turm hat in jedem Fall bis 20 Uhr geöffnet, meistens aber noch länger. Einen Sonnenuntergang von oben kannst du also vor allem von Herbst bis Frühjahr genießen. Die Tickets für den Turm kannst du nicht direkt am Turm kaufen, sondern beim gegenüberliegenden Ticketcenter. Ich bin zum Sonnenuntergang hochgefahren und habe dann für eine halbe Stunde die sich immer mehr in ein herrliches rot einfärbende Stadt bestaunen können. Ein wirklich tolles Erlebnis.

3. Duomo – Kathedrale mit Krypta

An der Kathedrale, welche sozusagen das Kernelement des Domplatzes bildet, kommst du in keinem Fall vorbei. Sie ist vermutlich die bekannteste Lecce Sehenswürdigkeit und du solltest sie in jedem Fall auch von innen besichtigen. Wer Barock liebt, wird beim Duomo auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Wirf unbedingt auch einen Blick in die Krypta aus dem 19. Jahrhundert.

Wenn du über Nacht in Lecce bleibst, empfehle ich dir den Domplatz mit all seinen Highlights eher in den Abendstunden zu besichtigen, denn tagsüber kann es dort wirklich sehr voll sein. Auch das Eintrittsticket für die Kathedrale kaufst du in dem sich auf dem Domplatz befindenden Ticketcenter. Auf der Karte hier drunter siehst du die 5 wesentlichen Kirchen in Lecce (Nummer 2 = Kathedrale auf dem Domplatz (Duomo)). Am besten kaufst du dir gleich für 9 EUR das Ticket, das alle Kathedralen sowie den Eintritt zum Palazzo del Seminario (Punkt 4) beinhaltet. Der Eintritt für den Turm (Punkt 2) ist leider nicht inkludiert.

4. Palazzo del Seminario

Mit dem Palazzo del Seminario schließen wir den Rundgang über den Domplatz ab (Eintritt im vorab erwähnten 9 EUR Ticket enthalten). Der Palast, welcher im Jahr 1709 eingeweiht wurde, verzaubert nicht nur mit seiner schönen Barockfassade, sondern beherbergt im inneren auch einen Kreuzgang mit einem prächtigen Barockbrunnen und eine Kapelle. Bei einem Rundgang im Erdgeschoss lassen sich zusätzlich zahlreiche Gemälde und Skulpturen anschauen.

Falls du einen engen Zeitplan hast, würde ich am ehesten noch auf den Palazzo verzichten und den Fokus auf jeden Fall auf die folgenden Kathedralen/Kirchen in dieser Reihenfolge richten:

  1. Duomo (Kathedrale)
  2. Basilika von Santa Croce
  3. Kirche von Santa Chiara
  4. Kirche von San Matteo

5. Basalika von Santa Croce

Wow! Als ich an der Basilika von Santa Croce ankomme, bin ich erstmal echt baff. Mehr Barock kann eine Fassade nicht ausstrahlen. Da zu dem Zeitpunkt gerade eine Messe statt fand, bin ich später nochmal hin, denn ich wollte unbedingt auch einen Blick hinein werfen. Und es lohnt sich! Die Kirche wurde zwischen 1549 und 1646 erbaut und beeindruckt auch im Inneren mit wunderschönen Barockaltären.

Prächtige Fassade der Santa Croce

Rund um die Basilika von Santa Croce befinden sich übrigens einige sehr schöne Altstadtgassen und mehrer sehr einladende Cafés und Restaurants. Zu Fuß bist du vom Domplatz zur Kirche Santa Croce maximal 10 Minuten unterwegs.

Mein Übernachtungstipp für Lecce*

Mein absoluter Tipp ist das Apartment Suite San Biagio*, welches direkt an der Altstadt liegt und ca. 1 Kilometer vom Bahnhof Lecce entfernt ist. Nach nur 3 Minuten Fußweg bist du dann mitten drin im Getümmel der wunderschönen Altstadt.

Das Apartment ist riesig, hell und mega geräumig. Eigentlich viel zu groß für mich allein, aber ich will mich nicht beschweren. Sogar eine Küche ist mit dabei und das WLan ist ausgezeichnet. Ich habe mich jedenfalls pudelwohl dort gefühlt und bin dort für 3 Nächte geblieben.

6. Römisches Amphitheater

Das römische Amphitheater befindet sich an der Piazza S. Oronzo. Es stammt aus dem 2. Jahrhundert und ist für die meisten Touristen ebenfalls eine Hauptanlaufstelle unter den Lecce Sehenswürdigkeiten. Ein beeindruckender Platz, der für dich zu jeder Zeit frei zugänglich ist. Drumherum befinden sich einige Restaurants und Cafés. Ich finde allerdings, dass es sich an anderen Stellen in der Altstadt deutlich schöner und gemütlicher essen lässt. Trotzdem sollte das römische Amphitheater auf deiner Liste auf gar keinen Fall fehlen.

Römisches Amphitheater

7. Römisches Theater mit Museum

Nicht zu verwechseln mit dem unter Punkt 6 erwähnten römischen Amphitheater ist das römische Theater, welches sich mitten im Gassenwirrwarr in der Via Del Teatro Romano befindet. Es ist deutlich kleiner als das große römische Amphitheater, aber deshalb nicht weniger sehenswert. Ganz im Gegenteil, ich finde, es versprüht einen ganz eigenen authentischen Charme und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Römisches Theater – Durch den Zaun fotografiert

An das Theater angeschlossen befindet sich ein kleines Museum mit Hintergründen zu der noch recht jungen Ausgrabungsstätte. Wer den Eintritt nicht bezahlen möchte, kann aber durch den Zaun trotzdem einen guten Blick auf den Außenbereich des Theaters erhaschen.


Bleiben wir in Kontakt?

Sei auf YouTube dabei, wenn es wieder heißt: Reisen auf Gleisen!


8. Buntes Markttreiben*

Bei dieser >> Markttour* besuchst du die lebhaften lokalen Märkte und genießt ein privates Mittag- oder Abendessen in einem lokalen Haus. Bestaune eine exklusive Kochdemo und probiere lokale Rezepte und Weine. Auf dieser Tour kannst du mit deiner „Cesarina“ wie ein Einheimischer Lebensmittel einkaufen, eine Menge lernen und endlich mal all deine Fragen loswerden.

Cesarine ist übrigens das älteste Netzwerk von Laienköche / Köche mit großer Leidenschaft für die traditionelle italienische Küche. 

9. Porta San Biagio

Meine Unterkunft, die Suite San Biagio* befand sich ganz in der Nähe des Porta San Biagio und so hatte ich das Vergnügen, mehrmals durch diese beeindruckende Lecce Sehenswürdigkeit hindurchlaufen zu können. Das riesige barocke Stadttor bildet einen prächtigen Eingang in die Altstadt von Lecce. Es befindet sich in der Piazza D’Italia 8 und pssst – gleich davor auf der rechten Seite befindet sich die Pasticceria Pinti mit vielen süßen regionalen Leckereien. Perfekt für eine kleine Pause.

Porta San Biagio (rechts: Pasticceria Pinti)

10. Kirche von Santa Chiara

Eine ebenfalls sehr schöne Kirche, insbesondere von Innen, ist die Kirche von Santa Chiara. Ein wahres Meisterwerk des Barocks. Bemerkenswert ist auch die Decke aus Pappmaché aus dem 18. Jahrhundert. Der Eintrittspreis für die Kirche ist im Anfangs erwähnten 9 EUR Ticket enthalten.

11. Giardini Pubblici Giuseppe Garibaldi

Der öffentliche Garten Giuseppe Garibaldi befindet sich ganz in der Nähe der Kirche Santa Croce. Falls du also mal etwas Ruhe brauchst vom ganzen Altstadtrubel, ist der Garten eine perfekte Möglichkeit, um mal kurz durchzuatmen. An den geometrisch angelegten Wegen lassen sich einige Skulpturen sowie ein schöner Springbrunnen entdecken. Der Park ist ohne Eintritt täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr zugänglich und befindet sich in der Via XXV Luglio 42.

12. Kirche von San Matteo

Die Chiesa San Matteo wirkt von außen schon fast etwas schüchtern und zurückhaltend. Die Kirche des Franziskanerordens wurde zwischen 1667 und 1700 erbaut und beherbergt im Inneren zahlreiche Altäre im salentinischen Barockstil.

13. Castello Carlo V

Schloss von Charles V – klingt im ersten Moment imposant. Das Castello wird meiner Meinung nach aber etwas vernachlässigt. Das Gute ist, du kannst den Außenbereich samt Innenhöfe frei zugänglich ohne Eintritt betreten. Es befindet sich in der Via XXV Luglio und ist täglich (außer montags) ab 9.00 Uhr geöffnet. Das daran angeschlossene Schlossmuseum inklusive Kunstausstellung kann gegen Zahlung eines Eintrittspreises besucht werden. Allerdings sind die Stimmen dazu sehr durchwachsen, da es wohl nicht viel zu sehen gibt. Wer in der Nähe ist, sollte durchaus einmal durch die kostenfreien Innenhöfe schlendern, aber ob sich der Museumsbesuch lohnt, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden.

14. Museo Faggiano

Unter den Lecce Sehenswürdigkeiten ist das Faggiano Museum fast noch ein Geheimtipp. Diese archäologische Ausgrabungsstätte mit ihrer wirklich außergewöhnlichen Entstehungsgeschichte wurde sogar in der New York Times erzählt. Denn der Besitzer, Herr Faggiano, wollte dort eigentlich eine Trattoria eröffnen und stieß dann letztlich bei den Baumaßnahmen auf viele unterirdische Gänge und Räume. Und so wurde aus der ursprünglich geplanten Trattoria ein Museum, welches für 5 EUR besichtigt werden kann, sich in der Via Ascanio Grandi 56/58 befindet und täglich geöffnet ist. Klare Empfehlung von meiner Seite. Macht Spaß in den alten Gemäuern auf Entdeckungstour zu gehen.

Eingang Museo Faggiano

15. Palazzo Vernazza

Der >> Palazzo Vernazza bezeichnet sich selbst als „Innovationsraum für Kultur, Bildung und technologische Forschung“. Im Untergeschoss des Adelspalastes lässt sich auf einer multidimensionalen Tour die Geschichte von Lecce auf spannende Art und Weise erkunden. Der Palazzo ist täglich (außer dienstags) ab 10.00 Uhr geöffnet und befindet sich in der Vicolo Vernazza 8. Das normale Ticket kostet 6 EUR. Wer bereit ist, 10 EUR auszugeben, bekommt ein Erlebnis in Virtual Reality mit dazu.

Zusatztipp: Mit dem Zug nach Gallipoli

Du bist länger in Lecce und hast bereits alle Lecce Sehenswürdigkeiten bestaunen dürfen? Dann könnte ein Ausflug nach Gallipoli noch ein interessanter Zeitvertreib sein. Gallipoli liegt direkt am Meer und ist von Lecce aus mit der Regionalbahn ohne Umsteigen zu erreichen. Die Fahrt dauert ein bißchen mehr als 1,5 Stunden und kostet pro Person 4,40 EUR. Die Tickets dafür kannst du direkt online auf der Website von >> Trenitalia buchen.

Auf der Strecke sind noch einige wirkich seeehr alte Züge unterwegs – Ich fand´s total witzig, ein wirklich sehr authentisches Zugreiseerlebnis. Gallipoli selbst ist ein traumhafter Ort mit einer wunderschönen Altstadt. Nicht vergessen, Handtuch und Badesachen mitzunehmen, denn ein kleiner Abstecher an den Stadtstrand in Gallipoli gehört auf jeden Fall mit dazu.

Du möchtest von Lecce aus noch andere Ausflüge unternehmen und zum Beispiel auch Städte wie Ostuni, Alberobello und Polignano besuchen? Dann solltest du dir diesen >> Tagesausflug ab Lecce* genauer anschauen. Bei dem Ausflug kannst du die 3 Städte dann ganz entspannt auf eigene Faust erkunden. Und vor allem >> Alberobello ist wirklich ein tolles Highlight…

Ich hoffe, meine kleine Übersicht zu den schönsten Lecce Sehenswürdigkeiten hat dir gefallen und du kannst ein paar nützliche Inspirationen für dich mitnehmen. Mich jedenfalls hat Lecce schwer begeistert und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Du hast noch Fragen? Dann schreib mir doch einfach einen Kommentar unter den Artikel oder eine Email an contact@reiselife.com. Ich freue mich auf deine Nachricht! Und vergiss nicht, dir schnell noch mein gratis E-Book „Top 5 – Schönste Bahnreisen in Deutschland“ zu holen.

Noch mehr Italien Tipps

Steffi, das Zugfräulein

Du möchtest dir diese Infos auf Pinterest, Facebook oder Flipboard merken? Dann nutze doch dafür einfach die Buttons, die sich am Anfang und am Ende des Artikels befinden. Weitere tolle Zugreise-Inspirationen habe ich hier für dich!

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (mit einem * gekennzeichnet). Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so meine Arbeit ganz einfach ein wenig unterstützen. Ein großes Dankeschön, Steffi

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Informationen zur Abgabe von Kommentaren findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Steffi

Steffi

#zugfräulein

Ich bin nicht nur eine leidenschaftliche Bahnfahrerin, sondern auch eine stundenlang aus dem Zugfenster starrende Träumerin. Deshalb dreht sich hier auch alles um das „Reisen auf Gleisen„. Entdecke mit mir die schönsten Bahnstrecken Europas und hole dir Inspirationen für deinen nächsten Urlaub mit dem Zug. Viel Spaß beim Stöbern!

Schon gelesen?
Schönste Orte Apulien: Mit dem Zug auf Erkundungstour!

Schönste Orte Apulien: Mit dem Zug auf Erkundungstour!

Apulien in Italien - Ein absolutes Sehnsuchts-Reiseziel für Italien Liebhaber. Ich habe mich mit dem Zug auf Erkundungstour gemacht. Schönste Orte Apulien - In diesem Beitrag erfährst du alles zu meiner Zugreise durch Apulien und ich gebe dir zahlreiche Tipps und...

Unterstuetzung Pinterest Assistant

Gratis E-Book

In diesem 20-seitigen kostenlosen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.

Egal, ob Schwarzwald, Harz oder Ostsee – Hier schlägt das Herz eines jeden Bahnliebhabers höher!

Reiselife-E-Book-Cover-Top5-Deutschland