Sardinien Züge – 1 Woche Sardinien Zugreise in 3 Etappen

Eine erlebnisreiche Sardinien Rundreise ist auch ganz ohne Auto möglich. Eine ganze Woche bin ich mit Zügen und Bussen quer über die Insel gereist und habe dabei wirklich wunderschöne Ecken erkundet. Welche Züge auf Sardinien sich für eine Rundreise besonders gut eignen und welche Zugstrecken es auf Sardinien gibt, erfährst du jetzt!

INHALTSVERZEICHNIS:

Sardinien Züge – Das Steckennetz

Auf Sardinien Züge zu nutzen, ist garnicht so kompliziert und hat, um es gleich vorweg zu nehmen, wirklich gut funktioniert. Sardinien verfügt über ein Schienennetz, das verschiedene Städte und Regionen miteinander verbindet. Die wichtigsten Zugverbindungen auf Sardinien verlaufen entlang der Nord-Süd-Achse zwischen Cagliari (der Hauptstadt Sardiniens) im Süden und Sassari bzw. Olbia im Norden. Diese Zugstrecken werden von der Trenitalia betrieben, der staatlichen Bahngesellschaft Italiens. Ergänzt wird das Trenitalia-Bahnnetz auf Sardinien durch einige zusätzliche Linien des regionalen Verkehrsunternehmens ARST.

Hier auf dieser Übersicht siehst du die Sardinien Züge, die von der staatlichen Trenitalia betrieben werden:

An einigen dieser Bahnhöfe setzt dann die regionale ARST an, die vor allem auf diesen 3 Zug-Strecken aktiv ist:

1. Alghero > Sassari > Sorso

2. Macomer > Nuoro

3. Monserrato (bei Caglliari) > Isili



Ausstattung der Züge auf Sardinien

Die Ausstattung der Sardinien Züge lässt sich nicht wirklich einheitlich beschreiben. Am modernsten sind die Züge der Trenitalia auf den Hauptstrecken Olbia > Cagliari bzw. Sassari > Cagliari. Diese Züge kannst du dir ungefähr wie einen gut ausgestatteten Regionalzug der Deutschen Bahn in Deutschland vorstellen.

Wie du hier drunter auf den beiden Fotos siehst, gibt es in diesen Zügen eine kleine Gepäckablage im Abteil als auch über den Sitzplätzen. Die Züge sind sauber, es gibt ein WC, Klimaanlage und Steckdosen an den Plätzen. Versorge dich immer ausreichend mit Verpflegung, denn ein Bordrestaurant gibt es nicht. Die Sitzplätze sind nicht übermäßig bequem, aber für die Länge der Fahrt völlig in Ordnung.

Tipp: Einmal im Monat verschicke ich meinen „Reisen auf Gleisen“ Newsletter, mit vielen Tipps und Inspirationen für das Reisen mit dem Zug durch Europa. Wenn du magst, kannst du dich hier einfach eintragen. Ich freue mich sehr auf Dich!

>>> HIER EINTRAGEN!

Auf den kleineren Strecken der Trenitalia, zum Beispiel von Olbia Richtung Golfo Aranci oder von Porto Torres nach Sassari sind die Züge dann schon etwas rustikaler. Mit ihnen wirst du aber auch nur kurze Strecken zurücklegen, von daher passt das schon. Hier quietscht und ruckelt es in jeder Kurve – Auf jeden Fall ein kleines Abenteuer. 🙂 Die Züge sind meist sehr kurz, es gibt ein WC, aber keine Klimaanlage.

Auch die Züge der ARST kannst du dir wie eine gute Regionalbahn /S-Bahn in Deutschland vorstellen. Sie sind sauber und mit Klimaanlage ausgestattet.

Tickets buchen für Züge auf Sardinien

Bei der Ticketbuchung für die Sardinien Züge müssen wir grundlegend zwischen der Trenitalia und der ARST unterscheiden. Beide sind komplett eigenständig und somit müssen auch die Tickets getrennt gebucht bzw. gekauft werden. Du benötigst immer ein Ticket BEVOR du in den Zug / Bus einsteigst.

Trenitalia: In größeren Städten wie Cagliari oder Olbia kannst du dir Tickets problemlos am Automaten im Bahnhof kaufen (Foto links = Ticketautomat Trenitalia Cagliari Bahnhof). Am einfachsten ist die Ticketbuchung über die Trenitalia App. So mach ich es auch immer. Auch auf Sardinien habe ich dann meist erst einen Tag vor der Fahrt online mein Ticket gebucht und dieses ist dann digital in der App abgespeichert. Geht wirklich ganz einfach. Wie das funktioniert, kannst du dir hier in meinem YouTube Video anschauen >> Trenitalia App Ticketbuchung. Der Kauf an einem Ticketschalter im Bahnhof selbst ist immer eine sehr unsichere Angelegenheit, denn oft sind diese einfach nicht besetzt.

ARST: Für die Züge auf Sardinien, die von der ARST betrieben werden, ist es etwas komplizierter. Hier gibt es nämlich nicht wirklich eine gute App. Die einzige App, die Sinn macht, heißt „DropTicket“. Sie ist etwas umständlich und man muss sich etwas damit beschäftigen.

Auf meiner Sardinien Rundreise gab es nur eine Strecke, die ich mit ARST zurückgelegt habe, nämlich die Fahrt von Sassari nach Alghero und zurück. Im Bahnhof von Sassari gab es an den Gleisen einen kleinen „Shop“, wo die Tickets verkauft wurden (räumlich getrennt vom Trenitalia-Ticketschalter). Englisch gesprochen wird dort nicht, also am besten Verbindung auf einen Zettel schreiben. Das Geld (in meinem Fall waren es 3,10 EUR) passend in Münzen dabei haben. Es wird nicht gewechselt und Kartenzahlung ist ebenfalls nicht möglich. Diese konkrete Verbindung könntest du aber auch online in der DropTicket App buchen (auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, denn die ARST-Ticketschalter sind auch eher nach Lust und Laune besetzt. 😄)

In keinem dieser Züge auf Sardinien (weder ARST noch Trenitalia) erfolgen Sitzplatzreservierungen. Du setzt dich also einfach dort hin, wo ein Platz frei ist. Die Züge waren zwar teils ganz gut ausgelastet (eine Mischung aus Einheimischen und Touristen), trotzdem habe ich immer problemlos einen Sitzplatz bekommen.

Sardinien Züge – Die Rundreise im Überblick

Insgesamt bin ich im Juni 7 Nächte auf Sardinien gewesen. Auch die Anreise nach Sardinien komplett ohne Flug bzw. Auto hat super geklappt. Zuerst ging es mit dem Nachtzug nach Genua. Nach ein paar Tagen Genua bin ich dann mit der Nachtfähre übergesetzt nach Sardinien. Somit war bereits der erste Teil meiner Reise ein tolles Erlebnis und >> Genua ist wirklich suuuuper schön!

Wie die Anreise mit Zug und Fähre nach Sardinien geklappt hat, erfährst du hier in meinem YouTube Video:

Aber kommen wir nun zur eigentlichen Zug-Rundreise auf Sardinien. Vom Fährhafen Porto Torres ging es zuerst mit dem dortigen Shuttle-Bus zum Bahnhof Porto Torres Marittima. Von dort fährt ein Zug von Trenitalia direkt nach Sassari. Nach 2 Nächten in Sassari und einem Ausflug nach Alghero (ARST) bin ich mit dem Zug weiter gefahren nach Cagliari in den Süden (Trenitalia). Nach 3 Nächten in Cagliari ging es wieder in Richtung Norden nach Olbia (Trenitalia). Dort habe ich noch einmal 2 Nächte verbracht und einen tollen Ausflug mit dem Zug an den Strand in Richtung Golfo Aranci unternommen.

Es war eine wirklich sehr gelungene Zugreise auf Sardinien, die ich dir jetzt im folgenden noch etwas detaillierter beschreiben möchte. Zusätzlich gibt es noch ein paar Hoteltipps mit an die Hand.

Tag 1 bis 3: Sassari und Alghero

Wie ich vom Fährhafen in Porto Torres nach Sassari gelangt bin, hatte ich dir bereits oben in meinem >> YouTube Video genau beschrieben.

2 Nächte bin ich in Sassari geblieben. Tag 1 habe ich genutzt, um mir ein wenig die Stadt anzuschauen. Um ehrlich zu sein, hat Sassari mich aber nicht soooo sehr begeistert. Es gibt nicht wirklich viel anzuschauen, es fehlte einfach irgendwie an Charme. Nach meinem Ausflug an Tag 2 nach Alghero hätte ich mich rückwirkend eher dafür entschieden, von Sassari aus gleich weiter nach Alghero zu fahren, um dann dort meine ersten 2 Nächte zu verbringen bzw. nach einer ersten Nacht in Sassari am nächsten Tag nach Alghero abzureisen mit einer weiteren Übernachtung dort.

Übernachtet habe ich in Sassari im >> Hotel Vittorio Emanuele*. Ich konnte netterweise sogar schon vormittags im Hotel einchecken. Es liegt sehr zentral. Vom Bahnhof in Sassari sind es ca. 10 Minuten Fußweg. Super Frühstück!

Tagesausflug von Sassari nach Alghero

An Tag 2 habe ich von Sassari aus einen Ausflug nach Alghero unternommen. Alghero ist eine charmante Stadt, sie liegt an der Nordwestküste und verzaubert insbesondere durch ihre wunderschön erhaltene Altstadt mit gepflasterten Straßen, bunten Gebäuden und historischen Denkmälern.

Die Verbindung von Sassari nach Alghero wird von der ARST betrieben. Dir stehen tagsüber zahlreiche Bus- als auch Bahnverbindungen zur Verfügung. Das Ticket kostet knapp über 3 EUR und die Fahrt dauert zwischen 40 bis 50 Minuten. Die Fahrtzeiten für den Zug kannst du hier nachschauen >> ARST Züge Sassari nach Alghero. Der Bahnhof für Züge liegt in Alghero etwas außerhalb der Altstadt. Plane daher für den Fußweg ca. 20 Minuten ein. Das ist aber nicht weiter störend, denn ein großer Teil des Weges führt direkt am Meer entlang.

Dein Ticket musst du vorab kaufen. Im Bahnhof von Sassari gibt es ein Tickethäuschen (nicht in der großen Bahnhofshalle, das ist nur Trenitalia). Laufe durch die Bahnhofshalle durch zu den Gleisen, rechts befindet sich dann noch ein kleiner separater Ticketschalter von ARST. Bringe das Geld passend in Münzen mit. Kartenzahlung ist nicht möglich und auch mit dem Rausgeben von Wechselgeld tut man sich seeehr schwer!

Tag 3 bis 6: Cagliari

Am 3. Tag ging es auf Sardinien für mich weiter mit dem Zug nach Cagliari. Calgiari ist die Hauptstadt Sardiniens und liegt an der Südküste der Insel. Cagliari sollte auf deiner Sardinien Rundreise auf gar keinen Fall fehlen. Mich hat diese lebendige und kulturreiche Stadt absolut begeistert. Plane hier gern 2 bis 3 Nächte ein.

Von Norden kommend (von Sassari oder Olbia aus) ist Cagliari sehr gut mit dem Zug zu erreichen. Es gibt täglich einige Direktverbindungen mit den Zügen von Trenitalia. Tickets können also problemlos online über die Trenitalia App gebucht werden (>> Ticketbuchung Trenitalia App).

Ab Sassari dauert die Fahrt circa 3 Stunden und Tickets gibt es ab 16,50 EUR. Toiletten und Steckdosen sind in den Zügen vorhanden. Für Verpflegung muss selbst gesorgt werden, denn ein Bordrestaurant ist in den Bahnen nicht vorhanden.

Der Bahnhof von Cagliari ist groß und modern. Du findest dort Schalter von Trenitalia, als auch Ticketautomaten. Übernachtet habe ich in Cagliari mitten in der Altstadt in einer wundervollen Apartment-Anlage. Die >> Manno Rooms Affittacamere* sind ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt. Treppen sollte man allerdings mögen, denn die Zimmer liegen im 3. Stock und sind nur über eine schmale Treppe erreichbar. Die Zimmer sind komplett neu renoviert und super gemütlich. Perfekt für einen Aufenthalt von mehreren Tagen.

Was du in Cagliari auf gar keinen Fall verpassen solltest, ist eine Untergrundtour. Meega spannend, hat mir wirklich richtig gut gefallen. Buche sie unbedingt vorab online >> Infos Calgiari Untergrundtour*. In meinem Blogartikel zu Cagliari habe ich dir noch viele weitere Highlights für die Stadt zusammengeschrieben. So vergehen die 2 bis 3 Tage in dieser tollen Stadt wie im Fluge >> Zu den Cagliari Sehenswürdigkeiten

Tag 6 bis 8: Olbia und Cala Sabina

Züge auf Sardinien können auch von Cagliari nach Olbia genutzt werden. Und so geht es an Tag 6 nach Olbia an die Nordostküste der Insel. Die Stadt Olbia bietet ihren Besuchern eine charmante Altstadt mit engen Gassen und bunten Häusern. Sie ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um die nahegelegenen Inseln des Maddalena-Archipels zu erkunden. Die Inselgruppe ist für ihre atemberaubenden Buchten, türkisfarbenes Wasser und unberührte Natur bekannt.

Olbia kann mit einer Direktverbindung von Cagliari aus (ca. 3,5 Std.) sehr gut mit dem Zug erreicht werden. Es handelt sich um Züge der staatlichen Trenitalia. Da sich von Olbia aus einige Ausflüge unternehmen lassen, bietet es sich an, dort wenigstens 2 bis 3 Nächte einzuplanen. Auch diese Zugfahrt auf Sardinien hat wieder reibungslos geklappt. Der Zug ist pünktlich abgefahren und pünktlich in Olbia angekommen.

Der Bahnhof von Olbia ist sehr viel kleiner als der von Cagliari. Ein kleiner Ticketschalter ist im Bahnhof vorhanden. Generell empfehle ich dir aber auch hier wieder die Tickets direkt online in der Trenitalia App zu buchen. Übernachtet habe ich in Olbia 2 Nächte im HOTEL FOR YOU*. Die Zimmer sind groß, das Personal sehr freundlich und die Lage ist gut (5 Minuten vom Bahnhof entfernt). Das Hotel hat sogar einen kleinen Pool.

Zu Beginn musste ich mit Olbia erst etwas warm werden, denn ich hatte die charmante Altstadt mit den hübschen Gassen nicht sofort gefunden. Aber am Ende war total begeistert. Da du an Tag 7 noch einen klasse Ausflug mit dem Zug unternehmen kannst, solltest du in Olbia auf jeden Fall 2 Nächte einplanen.



Tagesausflug von Olbia zur Bucht Scala Sabina

An Tag 7 unternehme ich einen Ausflug von Olbia Richtung Golfo Aranci. Diese Region liegt ungefähr 15 Kilometer nordöstlich von Olbia. Das Gebiet ist ein beliebtes Touristenziel, sowohl für einheimische Besucher als auch für internationale Touristen. Zu den bekannten Stränden im Golfo Aranci gehören beispielsweise Cala Sabina und Spiaggia Bianca.

Cala Sabina habe ich von Olbia aus selbst besucht und fühlte mich wie im Paradies. Cala Sabina ist ein wunderschöner Sandstrand mit kristallklarem Wasser, der von felsigen Klippen umgeben ist. Viele kleine Buchten lassen sich auf einem kurzen und wunderschönen Fußweg entdecken. Auch ein Restaurant steht am Hauptstrand zur Verfügung.

Um von Olbia aus in diese Region und zum Strand Cala Sabina zu gelangen, steigst du einfach am Bahnhof in Olbia in den Zug. Mehrmals täglich gibt es Direktverbindungen in Richtung Golfo Aranci mit mehreren Zwischenstopps, unter anderem auch am herrlichen Sandstrand Cala Sabina. Tickets können ab 1,90 EUR über die Trenitalia App gebucht werden. Anders als die Sardinien Züge auf den großen Hauptstrecken, werden hier noch sehr alte, klapprige Züge eingesetzt. Aber die Fahrt ist kurz und ein Erlebnis ist es allemal. Ich fand´s toll!

Die Zugfahrt von Olbia zur Cala Sabina dauert knapp 20 Minuten. Unter den Zügen auf Sardinien zählte diese Strecke landschaftlich zu meinen absoluten Highlights. In jedem Fall war es total verrück, irgendwo im Nirgendwo an einem Bahnhof auszusteigen und direkt am Meer zu stehen.

Nutze den Tag also um noch einmal so richtig auszuspannen, im glasklaren Meer zu schwimmen und die vielen schönen Momente auf Sardinien Revue passieren zu lassen. Zurück nach Deutschland ging es für mich ab Olbia mit dem Flugzeug. Wenn du noch Zeit mitbringst, könntest du aber von Sardinien aus auch noch mit der Fähre nach Sizilien fahren.

REISETIPP*

Du traust dich noch nicht so recht solch eine Zugreise allein zu unternehmen, möchtest aber trotzdem einmal Sardinien mit all seiner Schönheit erkunden? Dann versuche es doch erstmal mit einer Kleingruppenreise. Vor allem, wenn du Sardinien auch auf kleinen geführten Wanderungen erkunden möchtest, ist diese Reise perfekt für dich >> SARDINIEN INSELWANDERN*

Meine Zugrundreise auf YouTube

Natürlich habe ich meine komplette >> Zugreise auf Sardinien auch im Video für dich festgehalten. Wenn du auf das Bild hier drunter klickst, landest du direkt auf meinem YouTube Kanal:

Du hast noch Fragen? Dann schreib mir doch einfach einen Kommentar unter den Artikel oder eine Email an contact@reiselife.com. Ich freue mich auf deine Nachricht! Und vergiss nicht, dir schnell noch mein gratis E-Book „Top 5 – Schönste Bahnreisen in Deutschland“ zu holen.

Steffi, das Zugfräulein

Du möchtest dir diese Infos auf Pinterest, Facebook oder Flipboard merken? Dann nutze doch dafür einfach die Buttons, die sich am Anfang und am Ende des Artikels befinden. Weitere tolle Zugreise-Inspirationen habe ich hier für dich!

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (mit einem * gekennzeichnet). Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so meine Arbeit ganz einfach ein wenig unterstützen. Ein großes Dankeschön, Steffi

3 Kommentare

  1. Kennst Du auch irgendwelche Reiseveranstalter wie Ameropa oder TUI, die so eine oder ähnliche Zugrundreise organisieren?

    Antworten
    • Hallo Andreas, ich hatte das selbst mal geschaut, konnte aber tatsächlich bei keinem Reiseanbieter etwas vergleichbares finden… Liebe Grüße, Steffi

      Antworten
  2. Hallo! Erst jetzt habe ich Deine Antwort gelesen. Per e-mail habe ich sie nie erhalten. Vielleicht landete sie im Spamordner.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Informationen zur Abgabe von Kommentaren findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Steffi

Steffi

#zugfräulein

Ich bin nicht nur eine leidenschaftliche Bahnfahrerin, sondern auch eine stundenlang aus dem Zugfenster starrende Träumerin. Deshalb dreht sich hier auch alles um das „Reisen auf Gleisen„. Entdecke mit mir die schönsten Bahnstrecken Europas und hole dir Inspirationen für deinen nächsten Urlaub mit dem Zug. Viel Spaß beim Stöbern!

Schon gelesen?
ÖBB Mini Cabins Erfahrungen – So schläft es sich wirklich!

ÖBB Mini Cabins Erfahrungen – So schläft es sich wirklich!

In den neuen Nachtzügen der ÖBB hat eine komplett neue Kabinenart Einzug gefunden - Die sogenannten Mini Cabins. Du kannst sie dir vorstellen, wie eine Art Schlafkapsel. Ich habe die neuen ÖBB Mini Cabins getestet und berichte in diesem Artikel von meinen Erfahrungen....

Zug Rundreise in Italien – TOP 10 schönste Reiserouten!

Zug Rundreise in Italien – TOP 10 schönste Reiserouten!

Eine Zug Rundreise in Italien ist eine ganz zauberhafte Möglichkeit dieses abwechslungsreiche Land kennenzulernen und zu entdecken! Du möchtest wissen, wie du am besten mit dem Zug nach Italien kommst, welche Zug Rundreise durch Italien am schönsten ist und wie du...

Unterstuetzung Pinterest Assistant

Gratis E-Book

In diesem 20-seitigen kostenlosen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.

Egal, ob Schwarzwald, Harz oder Ostsee – Hier schlägt das Herz eines jeden Bahnliebhabers höher!

Reiselife-E-Book-Cover-Top5-Deutschland