Island Kurztrip – Auch an 4 Tagen kannst du eine Menge erleben! Reiselife

287 views

Island Kurztrip – Auch an 4 Tagen kannst du eine Menge erleben!

Du wolltest schon immer mal nach Island? Irgendwie sind fast all deine Urlaubstage aber bereits verplant? Mir ging es ähnlich und trotzdem habe ich es geschafft mit nur einem Urlaubstag über Ostern insgesamt vier tolle Tage in Island zu verbringen. Auch ein Island Kurztrip kann sich also lohnen. Was du an vier Tagen alles unternehmen kannst, erfährst du jetzt!

Island - die 5 besten Reykjavik Ausflüge
Gullfoss Wasserfall

Tag 1 – Anreise nach Reykjavik

An Gründonnerstag ging es mit dem Flieger von Frankfurt nach Reykjavik. Wenn du rechtzeitig buchst, sind die Flüge garnicht mal so teuer. Nach 3,5 Stunden bin ich in Reykjavik gelandet und fühlte mich gleich ein wenig wie in einer anderen Welt. Meinen Mietwagen hatte ich mir bereits von Deutschland aus gebucht und nach ungefähr 45 Minuten Fahrt bezog ich erstmal mein Hotel in Reykjavik.


(*) HOTELTIPP: Übernachtet habe ich übrigens im SKUGGI HOTEL BY KEAHOTELS – ein Hotel, das ich euch auf jeden Fall empfehlen kann. Es liegt schön zentral, ca. 5 bis 10 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. Es ist innen relativ modern, Frühstück war sehr lecker und es war vor allem erschwinglich!

>> Weitere Informationen zum Hotel gibt es hier!


Reykjavik Sehenswürdigkeiten und warum ich von Reykjavik enttäuscht war
Blick auf Reykjavik

Am Nachmittag bin ich noch ein wenig durch die Straßen Reykjaviks geschlendert. Für den Abend hatte ich mir über (*) GetyourGuide eine NORDLICHTERTOUR gebucht. Mit Bussen geht es raus aus der Stadt und dann heißt es abwarten. Ende März ist nicht gerade die beste Zeit für die Sichtung von Nordlichtern rund um Reykjavik und leider hatte ich auch Pech – die Nordlichter wollten sich einfach nicht zeigen. Eine Tour lohnt sich aber trotzdem und gehört bei einer Reise nach Island auch irgendwie dazu.

Tag 2 – Golden Circle und ein Bad in heißen Quellen

Heute geht es ganz gemütlich nach dem Frühstück raus in die Natur. Schnapp dir deinen Mietwagen und starte in eine tolle Tour mit vielen Naturhighlights. Fast schon ein Klassiker – auch bei einem Island Kurztrip – ist der Golden Circle. Bei dieser Rundfahrt kommst du an vielen schönen Sehenswürdigkeiten vorbei und landest am Schluss wieder in Reykjavik. Plane einen ganzen Tag dafür ein.

VIDEOALARM: Damit du dir schon mal einen ersten Eindruck vom Golden Circle holen kannst – wenn du auf dieses Bild klickst, landest du direkt bei YouTube und meinem kurzen Video zum Golden Circle. Viel Spaß!

Island Kurztrip

>> In dieser Reihenfolge kannst du den Golden Circle super abfahren:

1. Start in Reykjavik
2. Kerid Krater
3. Hrunalaug Quellen (nimm ein Bad in den heißen Quellen – einfach toll!)
4. Gullfoss Wasserfall
5. Thermalgebiet rund um Haukadalur
6. Thingvellir Nationalpark (mit Silfra Spalte und kurzem Spaziergang)
7. Reykjavik

>>> ARTIKELTIPP: Island Hot Pools – Geheimtipp Hrunalaug!

Tag 3 – Reykjavik und eine fantastische Wanderung im Thermalgebiet (Reykjadalur)

Heute Vormittag schaust du dir ein wenig Reykjavik an. Ich selbst war von dieser Stadt nicht sooo sehr begeistert. Ein halber Tag hat mir daher voll und ganz gereicht.

>>> ARTIKELTIPP: Der Hype um Island und warum ich von Reykjavik enttäuscht war!

Am Nachmittag steht nochmal ein richtiges Highlight auf deinem Programmzettel. Für eine kleine Wanderung schnappst du dir wieder deinen Mietwagen und fährst circa eine Stunde in das Thermalgebiet Reykjadalur. Hier kannst du einen tollen Wanderweg laufen mitten durch brodelnde und dampfende heiße Quellen. Echt toll!

>>> ARTIKELTIPP: Reykjadalur – eine Abenteuerwanderung im Tal der heißen Quellen!

Tag 4 – Entlang der Südküste

Heute steht wieder ein Ganztagsausflug auf dem Programm, denn auch die Südküste von Island hat so einiges zu bieten. Starte am besten nicht ganz so spät – bestenfalls bist du spätestens 10 Uhr auf der Straße.

>> In dieser Reihenfolge kannst du die Südküste super abfahren:

  • Reykjavik
  • Seljalandsfoss Wasserfall
  • Skogafoss Wasserfall
  • Vik – schwarzer Strand
  • Flugzeugwrack Solheimasandur
  • Reykjavik

Wenn du dir keinen Mietwagen nehmen möchtest, kannst du fast all diese Programmpunkte auch über offizielle Touren direkt von Reykjavik aus unternehmen:

>>> ARTIKELTIPP: Die 5 besten Touren von Reykjavik!

Tag 5 – Abreise

Heute geht es bereits wieder nach Hause.

FAZIT – Island Kurztrip

Wie du siehst, lässt sich an vier Tagen wirklich einiges unternehmen. Ich selbst empfand diesen Island Kurztrip auch nicht als Stress, obwohl ich wirklich viel unternommen habe. Die Landschaft ist wirklich einmalig und atemberaubend. Und eines weiß ich jetzt zumindest – ich werde wieder kommen, denn es gibt noch so viel zu entdecken!

>>> Rechts in der Seitenleiste findest du übrigens noch einige weitere Island Artikel von mir. Lass ich dich einfach ein wenig inspirieren!

Eure Steffi von Reiselife

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Um REISELIFE optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in meiner Datenschutzerklärung! Zur Datenschutzerklärung mit Opt-Out Möglichkeiten!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen