Bologna Sehenswürdigkeiten: Was muss man in Bologna gemacht haben?

von | 2. Nov 2021 | 0 Kommentare

Oh Bologna, was warst du für eine schöne, positive Überraschung. Im September ging es für mich mit dem Zug nach Bologna und ich hatte insgesamt 3 Tage Zeit, um diese quirlige italienische Stadt in vollen Zügen zu genießen. Welche Bologna Sehenswürdigkeiten unbedingt auf deine Liste gehören und was man in Bologna gemacht haben muss, erfährst du jetzt hier in diesem Beitrag.


Mein Geschenk für dich!

In diesem 25-seitigen kostenlosen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.


Anreise mit dem Zug nach Bologna

Klar, dass ich als Zugfräulein natürlich mit dem Zug nach Bologna anreise. Das geht einfacher als gedacht, ist zudem ziemlich entspannt und auch landschaftlich wirklich sehr beeindruckend. Von München aus gibt es einen Direktzug, der dich ohne Umwege zu den schönsten Bologna Sehenswürdigkeiten bringt. In einem separaten Artikel habe ich dir alle Infos für deine Anreise mit dem Zug nach Bologna zusammengefasst:

Blick von der Dachterrasse der Basilika di San Petronio

Bologna Sehenswürdigkeiten – Ein perfekter Stadtrundgang

Bologna ist eine quirlige und aufgeweckte Studentenstadt. Im ersten Moment war ich ehrlich gesagt etwas überfordert mit dem Gewusel und hatte leichte Orientierungsschwierigkeiten. Aber schon nach ein paar Stunden haben die Stadt und die Menschen mein Herz erobert.

Um die wichtigsten Bologna Sehenswürdigkeiten zu erkunden, solltest du dir mindestens 2 volle Tage Zeit nehmen. Ich selbst war 4 Nächte dort und hab an einem Tag auch noch einen Abstecher mit der Bahn in die hübsche Altstadt von Rimini unternommen.

Tipp: Einmal im Monat verschicke ich meinen „Reisen auf Gleisen“ Newsletter, mit vielen Tipps und Inspirationen für das Reisen mit dem Zug durch Europa. Wenn du magst, kannst du dich hier einfach eintragen. Ich freue mich sehr auf Dich!

>>> HIER EINTRAGEN!

Nr. 1: Basilika di San Petronio (+Turm)

Sie ist mit Sicherheit eine der bekanntesten Bologna Sehenswürdigkeiten und du kannst die Basilika di San Petronio eigentlich auch nicht verpassen. Sie befindet sich direkt auf dem Hauptplatz, dem Piazza Maggiore. Ich empfehle dir auf jeden Fall, die Basilika auch von Innen zu besichtigen, denn der Dom ist wirklich sehr beeindruckend.

Eintritt zahlen musst du nicht, achte aber auf angemessene Kleidung. Vor dem Dom steht ein Schild mit der „Kleiderordnung“. Frauen müssen Hosen bzw. Röcke oder Kleider tragen, die mindestens über die Knie gehen. Ich empfehle dir, die Basilika gleich morgens zu besichtigen. Da ist es noch nicht so voll und außerdem schließt der Dom für Besucher über die Mittagszeit und öffnet dann erst wieder 15 Uhr.

Basilika di San Petronio

Genau auf der Rückseite der Basilika (also wenn du einmal um sie herumläufst) findest du einen recht unscheinbaren Aufgang, der dich nach oben auf eine Dachterrasse bringt. Von dort hast du einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt. Die 54 Meter hohe Plattform darf von 25 Menschen gleichzeitig bestiegen werden. Es sei dazu gesagt, es gibt keinen Fahrstuhl und ein bißchen Kondition muss man für die vielen Treppen schon mitbringen. Aber es lohnt sich!

Auf der offiziellen Webseite steht, der Eintritt zur Dachterrasse kostet 3 EUR. Ich musste allerdings 5 EUR bezahlen. Vermutlich hat sich also der Preis in der Zwischenzeit erhöht. WICHTIG: Die Terrasse ist nur am Wochenende (also samstags und sonntags) zugänglich.

Nr. 2: Palazzo dell’Archiginnasio (Bilbliothek + Anatomiesaal)

Seit 1828 ist der Palazzo dell’Archiginnasio Sitz der Stadtbibliothek und beherbergt unter anderem auch einen sehr sehenswerten Anatomiesaal (da es vorher das Universitätsgebäude war). Der Palazzo dell’Archiginnasio zählt zu den bedeutendsten Bologna Sehenswürdigkeiten und mich hat dieses Gebäude sehr beeindruckt.

Der Palazzo dell’Archiginnasio befindet sich sehr zentral in der Piazza Galvani 1 und ist täglich (außer sonntags) geöffnet. Bring etwas Wartezeit mit, denn es wird immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen reingelassen. Im Anatomiesaal dürfen beispielsweise nur 10 Personen gleichzeitig sein.

Bibliothek im Palazzo dell’Archiginnasio

Ablauf deines Besuchs: Vermutlich wirst du erst ein wenig Anstehen. Dann gelangst du an einen Scanner, unter den du den QR-Code deiner Corona App halten musst (3G-Regel). Dann wieder anstehen, bis du irgendwann an der Kasse angelangt bist. Sei darauf vorbereitet, dass du nur mit Kreditkarte zahlen kannst. Wenn du dein Ticket hast, kannst du zuerst für ein paar Minuten in den Anatomiesaal gehen. Danach kannst du dann noch die wunderschöne Bibliothek bestaunen. Aber auch der Innenhof des Gebäudes ist wirklich sehr sehenswert.

Nr. 3: Kathedrale San Pietro

Irgendwie total witzig, aber an dieser Kathedrale bin ich tatsächlich anfangs immer vorbeigelaufen, ohne sie überhaupt als Kathedrale wahrzunehmen. Sie schmiegt sich nämlich in eine ganz normale Häuserfront ein und ist auf dem ersten Blick garnicht so wirklich als Kathedrale zu identifizieren. Nur zufällig warf ich einen Blick durch die schwere Eingangstür und bin fast nach hinten umgefallen, so überrascht und begeistert war ich.

Die Kathedrale befindet sich in der Via dell’Indipendenza (ebenfalls sehr zentral in der Nähe des Piazza Maggiore). Der Eintritt ist kostenfrei und die Kathedrale ist täglich von 07:00 bis 19:00 Uhr geöffnet (es sei denn, es findet eine Messe statt). Die Kathedrale San Pietro zählt auf jeden Fall zu den Bologna Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest.

4. Geheimes Fenster in der Via Piella

In der Via Piella findest du noch einen richtigen kleinen Geheimtipp unter den Bologna Sehenswürdigkeiten. Das kleine Finestrella (zu deutsch Fenster) befindet sich in einer Mauer in der Via Piella. Wenn du es öffnest, hast du einen zauberhaften Blick auf Altstadthäuser, die sich an einem Kanal lang schlängeln (da kommt glatt ein wenig Venedig-Feeling auf). Nicht umsonst heißt die Ecke auch „Das kleine Venedig“. Sei am besten früh am Morgen dort, um diesen besonderen Moment in Ruhe genießen zu können.

Finestrella in der Via Piella

5. Der Quadrilatero Markt

Vom Piazza Maggiore führt eine Straße direkt in den Stadtteil Quadrilatero. Nimm dir Zeit, um hier ein wenig durch die Gassen zu schlendern. Ein Stand reiht sich an den Nächsten. Es ist bunt und wuselig. Aber toll! Hier findest du auch viele traditionelle Restaurants und Cafés. Du gelangst am besten dorthin, wenn du in die Via Drapperie einbiegst und dann in die Via Pescherie Vecchie.

Mein Bologna Hoteltipp*

Bevor es mit den nächsten Bologna Sehenswürdigkeiten weiter geht, kommt hier nun noch mein Bologna Unterkunftstipp. Wie immer fußläufig von Bahnhof aus gut zu erreichen und trotzdem zentrumsnah.

Quelle: www.booking.com

Das B&B Maglo Centro* liegt nur 3 Gehminuten vom Bahnhof entfernt und nach circa weiteren 15 Minuten Fußweg bist du mitten drin im Trubel, in der Altstadt von Bologna. Es handelt sich um eine Pension, die kein eigenes Frühstück anbietet. Aber ich würde dir sowieso empfehlen, lieber in einen der zahlreichen Cafés zu frühstücken. Auf jeden Fall eine perfekte Unterkunft für deinen zauberhaften Städtetrip nach Bologna.

6. Türme, Türme, Türme

Wer ein wenig durch Bologna schlendert, wird schnell feststellen, dass es in Bologna nur so vor Türmen wimmelt. Oft habe ich in den engen Altstadtgassen garnicht gemerkt, dass ich gerade neben einem Turm stehe, was mir dann erst der Blick gen Himmel verriet.

Im Mittelalter gab es in der Stadt mehr als 100 Türme. Heute sind nur noch knapp 20 von ihnen erhalten, darunter der Turm Altabella (61 Meter Höhe), der Turm Coronata (60 m), die Türme Scappi (39 m), Uguzzoni (32 m) und Galluzzi und die beiden berühmten schiefen Türme Asinelli (97 m) und Garisenda (48 m).

Turm Asinelli und Garisenda

Der höhere der beiden schiefen Türme, der Torre Asinelli, kann besichtigt werden. Allerdings musst du dir dafür vorher dein Ticket online kaufen und buchst einen festen Zeitslot dazu. 498 Treppen führen nach oben, da braucht man schon ein wenig Kondition. Dafür ist die Aussicht von oben aber traumhaft schön. Das Ticket kostet 5 EUR pro Person und der erste Zeitslot wird für 10 Uhr morgens vergeben.

Ganz toll ist auch die Möglichkeit, die Besichtigung des Turms mit einer kleinen Verkostung lokaler Besonderheiten zu kombinieren. Mega praktisch, denn so musst du dich auch nicht selbst um die Buchung der Turmtickets kümmern und bekommst gleich im Anschluss noch eine kleine Stärkung.

7. Längste Arkadengang der Welt

Bologna ist die Stadt der Arkadengänge. Zu einer der wichtigsten Bologna Sehenswürdigkeiten zählt sicher auch der Portico di San Luca. Der knapp 4 km lange Arkadengang führt nach oben zur Wallfahrtskirche Chiesa San Luca (siehe Punkt Nr. 9). Er ist mit 666 Bögen der längste Arkadengang der Welt und somit auch bei Regenwetter ein perfektes Ausflugsziel.

Arkadengang di San Luca

Wenn du ihn komplett ablaufen möchtest, startest du am alten Stadttor Porta Saragozza, welches circa 15 Minuten Fußweg von der Piazza Maggiore entfernt liegt. Wie du auf dem Foto siehst, führt der Weg über eine längere Strecke bergauf. Insbesondere im Sommer kann dieser Fußmarsch sehr kräftezehrend und schweißtreibend sein.

8. Hop-on-Hop-off Bustour

Bologna hatte mich zu Beginn schon etwas verwirrt. Viele alte, wunderschöne Häuser, gefühlt tausende Altstadtgassen, Türme, Kirchen – Ich war schon leicht überfordert und wusste garnicht so recht, welche der vielen Bologna Sehenswürdigkeiten ich mir jetzt eigentlich etwas genauer anschauen möchte.

Um gleich zu Beginn einen guten Überblick über die Stadt zu erhalten, bin ich erst einmal in den Bologna „Red Bus“ gehüpft. Der Sightseeing-Bus fährt alle wichtigen Bologna Sehenswürdigkeiten ab und du kannst auch jederzeit aus- und einsteigen (vorausgesetzt es gibt freie Plätze). Während der Tour kannst du dich dann entscheiden, welche Bologna Sehenswürdigkeiten du dir später noch einmal ganz in Ruhe anschauen möchtest.

Falls du lieber zu Fuß unterwegs bist, empfehle ich dir sehr an einem geführten Stadtrundgang durch die Altstadt teilzunehmen. Ist natürlich sehr viel authentischer als eine Bustour und du bekommst ein gutes Gefühl für die Stadt. Später kannst du ja dann immer noch entscheiden, ob du dir für den San Luca Express noch ein separates Busticket kaufst (grüne Linie).

Wenn du nur 1 oder 2 Tage Zeit hast für Bologna, ist es sicher sinnvoll vorab entweder die Bustour oder den Stadtrundgang zu Fuß zu machen. So kannst du dich schneller orientieren und dich für die für dich interessanteren Bologna Sehenswürdigkeiten entscheiden.


Bleiben wir in Kontakt?

Sei live auf Instagram dabei, wenn es wieder heißt: Reisen auf Gleisen!


9. Santuario Madonna di San Luca

Unter Punkt 7 habe ich bereits den längsten Arkadengang der Welt erwähnt, den Portico di San Luca. Dieser führt zur Wallfahrtskirche Chiesa San Luca. Sie ist unter den zahlreichen Bologna Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall sehr beliebt, liegt allerdings nicht direkt in der Altstadt, sondern etwas außerhalb.

Die Kirche thront ganz wundervoll auf dem Hügel Colle della Guardia und kann auch von Innen besichtigt werden. Zu den Stoßzeiten kann es dort allerdings auch sehr voll sein.

Um zur Wallfahrtskirche zu gelangen, kannst du nun entweder den knapp 4 km langen Arkadenweg nach oben laufen oder aber – und so hab ich es gemacht – eine kleine Bimmelbahn für die Hinfahrt nehmen und den Rückweg (bergab) zu Fuß gehen. Die kleine Express-Bimmelbahn fährt täglich am Piazza Maggiore ab. Falls du noch kein Ticket hast, kann es allerdings sein, dass du dich vorab in eine etwas längere Schlange einreihen musst.

Deine Fragen – Meine Antworten

✔️ Wieviele Tage für Bologna einplanen?

Du solltest für Bologna mindestens 2 volle Tage einplanen, also 3 Nächte. So kannst du dir in Ruhe alle Bologna Sehenswürdigkeiten ohne Stress anschauen.

✔︎ Beste Reisezeit für Bologna

Die beste Reisezeit für Bologna ist der Frühling und der frühe Herbst. April bis Juni und September und Oktober sind ideale Monate, um die Stadt zu erkunden.

✔︎ Ist Bologna gefährlich?

Bologna ist nicht gefährlich bzw. so gefährlich wie jede andere große Stadt auch. Ich habe mich allein als Frau zu keiner Zeit unsicher gefühlt.

✔︎ Was muss man in Bologna gemacht haben?

Wenn es eine Erfahrung gibt, die man in Bologna unbedingt machen muss, dann ist es eine kleine Kochsession bei einem Einheimischen. Ich habe viele schwärmende Stimmen von diesem kurzweiligen Kochkurs gehört. Einmal so richtige Tortellini selber machen – Eine Erinnerung, die man auf jeden Fall mit nach Hause nimmt: Kochkurs bei einem Einheimischen*

Wichtige Links im Überblick*:

Fazit Bologna Sehenswürdigkeiten

Mir hat Bologna richtig gut gefallen. Diese Mischung aus wundervoller Architektur, charmanten Altstadtgassen und quirliger Studentenstadt macht Bologna zu einem zauberhaften Reiseziel für einen Städtetrip.

Mit dem Zug durch Italien – Noch mehr Tipps…

Du hast noch Fragen? Dann schreib mir doch einfach einen Kommentar unter den Artikel oder eine Email an contact@reiselife.com. Ich freue mich auf deine Nachricht! Und vergiss nicht, dir schnell noch mein gratis E-Book „Top 5 – Schönste Bahnreisen in Deutschland“ zu holen.

Deine Steffi von Reiselife

Du möchtest dir diese Infos auf Pinterest, Facebook oder Flipboard merken? Dann nutze doch dafür einfach die Buttons, die sich am Anfang und am Ende des Artikels befinden. Weitere tolle Zugreise-Inspirationen habe ich hier für dich!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält meine persönlichen Produktempfehlungen mit sogenannten Affiliate-Links. Keine Sorge: Die Produkte werden dadurch nicht teurer. Kaufst du etwas über einen dieser Links, bekomme ich aber eine kleine Provision. Du unterstützt mich dabei Reiselife am Leben zu halten und regelmäßig nützliche Inhalte für dich zu veröffentlichen. Tausend Dank dafür!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Informationen zur Abgabe von Kommentaren findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Steffi

Steffi

#zugfräulein

Ich bin nicht nur eine leidenschaftliche Bahnfahrerin, sondern auch eine stundenlang aus dem Zugfenster starrende Träumerin. Deshalb dreht sich hier auch alles um das „Reisen auf Gleisen„. Entdecke mit mir die schönsten Bahnstrecken Europas und hole dir Inspirationen für deinen nächsten Urlaub mit dem Zug. Viel Spaß beim Stöbern!

Schon gelesen?
Die 5 spannendsten Brüssel Museen für Entdecker

Die 5 spannendsten Brüssel Museen für Entdecker

Faszinierend, interaktiv und auch ein klein wenig gruselig. Diese 5 Brüssel Museen haben mich bei meinem Trip in die belgische Hauptstadt so richtig begeistert. Sie sind deshalb auch perfekt für Brüssel bei Regen geeignet und ein spannendes Ausflugsziel für die ganze...

Unterstuetzung Pinterest Assistant

Gratis E-Book

In diesem 25-seitigen kostenlosen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.

Egal, ob Schwarzwald, Harz oder Ostsee – Hier schlägt das Herz eines jeden Bahnliebhabers höher!

Reiselife-E-Book-Cover-Top5-Deutschland