2 Tage Paris – Was anschauen? Erfahrungsbericht

Ich gebe zu, es könnte eine ganz schöne Herausforderung sein, alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen an 2 Tagen in Paris vollständig zu erkunden. Eigentlich ist es unmöglich. Bei einem so kurzen Aufenthalt ist es ratsam, das Programm etwas genauer vorzuplanen, um Zeit zu sparen und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten effizient zu besichtigen. Für deine 2 Tage in Paris möchte ich dir in diesem Artikel ein paar richtig tolle und teils außergewöhnliche Erlebnisse vorstellen.

Enthält Werbung

Café Emile in Paris mit vielen bunten Blumen
Auf einen Café im Hotel Emile

Von Barcelona nach Paris

Vor meinen 2 Tagen in Paris war ich übrigens in Barcelona. Richtig toll ist, dass es einen Direktzug zwischen Barcelona und Paris gibt. Knapp 7 Stunden dauert die Fahrt und ist eine perfekte Möglichkeit, um diese beiden wundervollen Städte auf einer Städtereise miteinander zu verbinden. In meinen Blogartikel >> Direktzug Paris Barcelona habe ich dir einmal alle Details zu diesem Zug zusammengefasst.

Züge stehen bei Sonnenuntergang am Bahnhof Gare de Lyon in Paris
Bahnhof Paris Gare de Lyon

Tipp: Einmal im Monat verschicke ich meinen „Reisen auf Gleisen“ Newsletter, mit vielen Tipps und Inspirationen für das Reisen mit dem Zug durch Europa. Wenn du magst, kannst du dich hier einfach eintragen. Ich freue mich sehr auf Dich!

>>> HIER EINTRAGEN!

4 außergewöhnliche Erlebnisse für 2 Tage Paris

Die Seine, der Louvre, der Eiffelturm – Die Klassiker, die du in fast jedem Artikel zu den Highlights von Paris findest. Keine Frage, alles schöne Erlebnisse. 2 Tage Paris bedeutet aber, dass du nicht viel Zeit hast und trotzdem in Kultur, Geschichte und den Pariser Flair eintauchen möchtest. Statt nun also deine Zeit mit dem Anstehen vor den Touri-Hotspots zu verbringen, stelle ich dir jetzt 4 Erlebnisse vor, die sich perfekt dafür eignen, um an deinen 2 Tagen in Paris eine authentische und spannende Stadt kennenzulernen.

1. Kanal Saint-Martin: Die etwas andere Bootsfahrt

Für deine 2 Tage in Paris gehört eine Bootstour auf jeden Fall ins Programm. ABER: Es muss nicht immer die touristische Bootsfahrt auf der Seine sein. Ich habe mich für einen Bootsausflug auf dem Kanal Saint-Martin entschieden und habe es nicht bereut.

Absolutes Highlight dieser Bootstour ist neben zahlreichen Schleusen und Brücken die Fahrt durch den 2 Kilometer langen Bastille-Tunnel, der im inneren beleuchtet ist. Die Fahrt dauert insgesamt 2,5 Stunden und führt entlang zauberhafter Straßen durch ein authentisches Paris.

Tunnel Bastille mit dem Boot auf dem Kanal Saint-Martin
Zwei Kilometer langer Bastille Tunnel

Da die Boote nicht sehr oft fahren und der Andrang groß ist, solltest du deine Tickets vor allem in den Monaten April bis Oktober vorab online buchen. Ich habe ungefähr 2 Wochen vorab gebucht und es hat alles reibungslos geklappt.

Schleuse mit Wasser in Paris bei Bootsfahrt auf dem Kanal Saint-Martin
Bootsfahrt auf dem Kanal Saint-Martin

2. Atemberaubender Rundgang durch die Oper Garnier

Ein besonders magischer Moment während meiner 2 Tage in Paris war der Besuch der Oper Garnier. Die Oper zählt zu den prächtigsten Opernhäusern weltweit und ich war wirklich seeehr beeindruckt. Sie war übrigens auch Schauplatz im Roman „Das Phantom der Oper“.

Ich hatte mich vor Ort dann noch für einen kostenpflichtigen Audioguide entschieden. Das war eine sehr gute Entscheidung. Auf einem Tablet wirst du dann von einem virtuellen Guide sehr interaktiv durch die einzelnen Räumlichkeiten der Oper geführt mit vielen Erklärungen. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Ornamente in der Oper Garnier in Paris
Oper Garnier in Paris

Es kann in der Oper Garnier wirklich voll werden. Auch hier hatte ich meine Tickets vorab gebucht und als ich an der Oper ankam, war da eine ewig lange Schlange am Ticketschalter. Buche also deine Operntickets auch besser vorab – Damit wirst du vermutlich einiges an Zeit sparen.

Mein Hoteltipp für Paris*

Bei einem so kurzen Aufenthalt von 2 Tagen in Paris solltest du auf ein Hotel zurückgreifen, das recht zentral liegt und eine sehr gute Anbindung an die Metro hat.

Ich selbst habe im Hôtel de France Gare de Lyon Bastille gewohnt. Super zentral und trotzdem ruhig gelegen, sehr freundliches Personal und gutes Frühstück. Viele sehr zentral gelegene Hotels in Paris sind extrem teuer. Im Vergleich dazu, ist das Hôtel de France Gare de Lyon Bastille vergleichsweise günstig gewesen. Ich habe mich dort jedenfalls sehr wohl gefühlt und kann es für einen Städtetrip uneingeschränkt empfehlen.

Doppelzimmer im Hotel beim Bahnhof Gare de Lyon
Hôtel de France Gare de Lyon Bastille

3. Katakomben – Eine Tour durch die Pariser Unterwelt

Dieses Erlebnis während meiner 2 Tage in Paris war ein echtes Highlight für mich. Paris ist eine extrem „unterkellerte“ Stadt und ich kann dir nur empfehlen einmal in die Katakomben von Paris abzutauchen. Die alten Stollen, die später als Beinhaus (Grabstätten) benutzt wurden, können täglich von einer begrenzten Anzahl an Personen besucht werden.

Die Tickets für die Katakomben können 7 Tage im voraus online gebucht werden, immer zu einem festen Zeit-Slot. Wenn du die Katakomben unbedingt besichtigen möchtest, empfehle ich dir, mit der Buchung nicht allzu lang zu warten und ab dem 7. Tag im Voraus zu schauen, ob du deinen Wunschtermin buchen kannst. Die Tickets sind schnell weg. Der spontane Eintritt vor Ort wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht klappen. Als ich am Eingang ankam, stand dort ein großes Schild, dass heute für den ganzen Tag keine Tickets für die Katakomben mehr verfügbar sind.

Knochen in den unterirdischen Katakomben von Paris
In den Katakomben von Paris

Das Ticket koste pro Person 29 EUR, darin inkludiert ist auch ein informativer Audioguide. Plane ungefähr 1 bis 1,5 Stunden für deinen Besuch in den Pariser Katakomben ein. Es war ein mega spannendes Erlebnis für mich und du wirst nicht oft die Möglichkeit haben, in solche Katakomben hinab zu steigen.

Die Buchungsseite gibt es leider nicht auf Deutsch, nur auf Französisch, Englisch oder Spanisch. Aber mit Englisch sollte das mit der Ticketbuchung gut klappen.

4. Turm Montparnasse – Panoramablick auf dem Eiffelturm

Jeder ist immer total verrückt danach, auf den Eiffelturm zu gehen. Ich finde es viel spannender einen Aussichtspunkt zu wählen, von dem man einen fantastischen Blick auf den Eiffelturm hat. Deshalb habe ich mich während meiner 2 Tage in Paris für den Turm Montparnassse entschieden.

Blick auf den Eiffelturm und Umgebung vom Turm Montparnasse in Paris
Blick vom Turm Montparnasse

Der Tour Montparnasse ist mit 210 Metern nach dem Eiffelturm das höchste Gebäude der Stadt. Der Blick von der Aussichtsplattform ist wirklich toll, vor allem wenn du zum Sonnenuntergang hin gehst. Ich hatte meine Tickets für den Tour Montparnasse zwar vorab online gebucht, vor Ort (es war so gegen 18 Uhr) war es dann aber recht leer. Ob das immer so ist oder ob ich einfach nur Glück hatte, weiß ich nicht.

Falls du also lieber auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du Ticket mit Zeit-Slot vorab buchen. Plane für deinen Besuch (mit vorheriger Sicherheits- und Gepäckkontrolle) circa 1 Stunde Zeit ein.

Tour Montparnasse in Paris
Montparnasse Turm

Du interessierst dich für weitere spannende Städte in Europa, die du problemlos mit dem Zug bereisen kannst? Dann schau doch mal hier in meinem Blogartikel vorbei >> 12 wundervolle STÄDTEREISEN MIT DER BAHN für jede Jahreszeit!

Mit dem Nachtzug von Paris zurück nach Deutschland

Für meine Rückreise von Paris nach Deutschland habe ich mich übrigens für den Nachtzug entschieden, der dreimal die Woche die Strecke von Paris über Frankfurt, Halle, Erfurt nach Paris (und umgekehrt) fährt.

Die Nachtzugfahrt ab Paris habe ich natürlich in einem Video festgehalten. Bei Klick auf das Bild landest du direkt auf dem Video auf meinem YouTube Kanal:

Fragen und Antworten

✔️ Wie lange sollte man in Paris bleiben?

2 Tage in Paris sind wirklich ein kleines Zeitfenster für so eine spannende und kulturintensive Stadt. 2 volle Tage sollte man mindestens in Paris bleiben. Selbst bei einem Aufenthalt von einer ganzen Woche wird mit Sicherheit keine Langeweile aufkommen.

✔️ Kann man Paris gut zu Fuß erkunden?

Viele der Sehenswürdigkeiten in Paris lassen sich bequem zu Fuß erkunden. Trotzdem sind die Entfernungen zwischen zahlreichen Highlights dann doch so groß, dass auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgegriffen werden sollte. Metro fahren in Paris ist nicht kompliziert und eine gute Möglichkeit, um in kurzer Zeit viele Sehenswürdigkeiten zu erreichen.

✔️ Wann ist ein Besuch in Paris am schönsten?

Ein Besuch in Paris lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Auch in der kalten Jahreszeit gibt es neben den zauberhaften Weihnachtsmärkten zur Weihnachtszeit unheimlich viele tolle Erlebnis-Möglichkeiten. Der Frühling und der Herbst sind aber mit Sicherheit die entspannteren Monate für einen Besuch in der Stadt der Liebe.

✔️ Ist Paris gefährlich?

Paris ist nicht gefährlicher als andere Großstädte in Europa. Ich habe mich zu keiner Zeit unsicher gefühlt und bei Menschenansammlungen (zum Beispiel in der Metro) darauf geachtet, meinen Rucksack vorne am Körper zu tragen.

✔️ Welche Stadtteile in Paris sind besonders schön?

Die Stadtviertel Marais, Montmartre und Saint-Germain-des-Prés fand ich besonders schön. Vom weiter oben empfohlenen Hotel de France Gare de Lyon Bastille* ist das Marais Viertel übrigens fußläufig sehr gut zu erreichen. 😉

Paris ist wirklich eine unglaublich beeindruckende Stadt und sie ist eine der wenigen Städte, die ich immer wieder besuchen kann, ohne dass mir langweilig wird. Und auch an 2 Tagen in Paris lässt sich einiges erleben. Ich hoffe, dass du in diesem Artikel vielleicht die ein oder andere besondere Inspiration für deine Reise nach Paris mitnehmen konntest.

Du hast noch Fragen? Dann schreib mir doch einfach einen Kommentar unter den Artikel oder eine Email an contact@reiselife.com. Ich freue mich auf deine Nachricht! Und vergiss nicht, dir schnell noch mein gratis E-Book „Top 5 – Schönste Bahnreisen in Deutschland“ zu holen.

Steffi, das Zugfräulein

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (mit einem * gekennzeichnet). Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so meine Arbeit ganz einfach ein wenig unterstützen. Ein großes Dankeschön, Steffi

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Informationen zur Abgabe von Kommentaren findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Steffi

Steffi

#zugfräulein

Ich bin nicht nur eine leidenschaftliche Bahnfahrerin, sondern auch eine stundenlang aus dem Zugfenster starrende Träumerin. Deshalb dreht sich hier auch alles um das „Reisen auf Gleisen„. Entdecke mit mir die schönsten Bahnstrecken Europas und hole dir Inspirationen für deinen nächsten Urlaub mit dem Zug. Viel Spaß beim Stöbern!

Schon gelesen?
INTERCITY mit dem Deutschlandticket – In diesen Zügen darfst du!

INTERCITY mit dem Deutschlandticket – In diesen Zügen darfst du!

Intercity Züge (IC) zählen eigentlich nicht zum Nahverkehr und sind daher vom Grundsatz her nicht im 49-Euro-Ticket inkludiert. Es gibt jedoch ein paar Ausnahmen. Welche Intercity Züge mit dem Deutschlandticket genutzt werden dürfen, erfährst du in dieser Übersicht....

Meine Sitzwagen Erfahrungen im Nachtzug – Top oder Flop?

Meine Sitzwagen Erfahrungen im Nachtzug – Top oder Flop?

Eine Nachtzugfahrt im Sitzwagen zu verbringen, stand bisher nie wirklich auf meiner Wunschliste. Die Vorstellung unglaublich viele Stunden, über Nacht sitzend zu verbringen, jagte mir eher einen Schauer über den Rücken. Aber ich habe mich getraut: Auf einer...

Unterstuetzung Pinterest Assistant

Gratis E-Book

In diesem 20-seitigen kostenlosen E-Book stelle ich dir 5 meiner schönsten Zugreisen durch Deutschland vor. Mit einer Länge von 3 bis 4 Nächten sind diese perfekt für einen kleinen Trip durch unsere wunderschöne Heimat geeignet.

Egal, ob Schwarzwald, Harz oder Ostsee – Hier schlägt das Herz eines jeden Bahnliebhabers höher!

Reiselife-E-Book-Cover-Top5-Deutschland