Rampestreken Wanderung – Das erwartet Dich!

2 comments390 views

Rampestreken Wanderung – Ohne Fleiß kein Preis!

Es war eine spontane Entscheidung – eine verdammt spontane Entscheidung. Es war 16:30 Uhr in Andalsnes und ich marschierte los – auf zur Rampestreken Wanderung. Ich wusste, der Weg soll nicht ganz einfach sein. Aber so richtig hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde. Und ich muss zugeben, dieser Weg steckte wirklich voller Überraschungen.

>>> Ist der Weg schwer zu laufen? Was erwartet mich am Ende? Wie lange dauert es? All diese Fragen werde ich dir jetzt in meinem Artikel beantworten!

VIDEOALARM: Du möchtest dir schonmal einen ersten Eindruck holen? Wenn du auf dieses Bild klickst, landest du direkt auf meinem YouTube Kanal und kannst dir mein Video zur Rampestreken Wanderung anschauen!

Rampestreken Wanderung in Norwegen

Start der Rampestreken Wanderung

Der Wanderweg beginnt direkt in Andalsnes und ist auch bei Google Maps unter „Rampestreken Starting Point“ zu finden. Start ist in der Nähe des Grand Hotel Bellevue. Die Umgebung von Andalsnes ist übrigens wunderschön und es lohnt sich hier 2 bis 3 Nächte zu verbringen und ein wenig wandern zu gehen.


>>>  (*) HOTELTIPP: Ich selbst habe im GRAND HOTEL BELLEVUE für 2 Nächte übernachtet und kann dieses Hotel auf jeden Fall weiter empfehlen. Es ist recht modern, sauber und liegt in der Nähe des Bahnhofs, von wo aus du eine Zugfahrt mit der atemberaubenden Raumabahn unternehmen kannst.

Das Frühstück war lecker und reichhaltig. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant und bietet auch Fahrräder zum Verleih an. Der Blick aus dem Zimmer kann sich ebenfalls sehen lassen.

Grand Hotel Bellevue in Andalsnes in Norwegen
Blick aus meinem Zimmer im Grand Hotel Bellevue

>>> Du möchtest dir das Hotel noch etwas genauer anschauen? Dann geht´s HIER entlang!

PARKEN

Von der Innenstadt aus kannst du eigentlich problemlos in ein paar Minuten zum Startpunkt der Rampestreken Wanderung laufen. Es gibt aber dort auch einen kleinen kostenlosen Parkplatz. Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob dieser tagsüber sehr voll wird, da ich die Tour erst gegen 16:30 Uhr gestartet bin und zu dieser Zeit war der Parkplatz fast leer. Du kannst aber auch beim Kulturhaus Rauma parken, ganz in der Nähe.

Der Weg ist das Ziel? Bei dieser Wanderung ganz sicher nicht!

Frisch und munter lief ich los. Über 500 Höhenmeter müssen auf einer Strecke von 2 km überwunden werden. Das ist ganz ordentlich und impliziert eigentlich schon eine starke Steigung. Zu Beginn geht es recht gemächlich los. Eine Eisenrampe führt die ersten Höhenmeter nach oben. Sie lässt sich gut laufen. Aber Achtung, wenn es geregnet hat, kann es recht glatt werden.

Es war aber nicht nur die starke Steigung, die mich während der Rampestreken Wanderung aus der Puste brachte, sondern auch die Beschaffenheit des weiteren Weges. Dieser besteht nämlich größtenteils nur aus Wurzeln und mittelgroßen Steinen.

Ich bin ehrlich. Nach ungefähr der Hälfte des Weges hatte ich kurz einmal ans Aufgeben gedacht. Für mich als ungeübte Wanderin war es wirklich sehr anstrengend, weil es zwischendurch einfach keine Erholung gab. Es geht einfach immer nur bergauf.

Aber Aufgeben war nicht und ich kämpfte mich über Stock und Stein und über endlos erscheinende Treppen nach oben. Zwischendurch war sogar richtiges Klettern angesagt. Und dann endlich, nach 1,5 Stunden und vielen kleinen Pausen war ich oben. Ich habe es tatsächlich geschafft. Unglaublich! Ich war mega happy!

Und es hat sich gelohnt. Und wie es sich gelohnt hat. Da ich erst am späteren Nachmittag losgelaufen war, hatte ich die Aussichtsplattform fast für mich ganz allein. Was für ein fantastisches Erlebnis!


WICHTIG: 

  • Bitte unbedingt sehr festes Schuhwerk oder richtige Wanderschuhe tragen
  • Ausreichend Wasser mitnehmen
  • Normale Kondition sollte vorhanden sein
  • Bei Knieproblemen besser nicht diesen Weg laufen
  • Besser früh morgens oder erst am späten Nachmittag starten (je nach Sonnenuntergang) um tagsüber den Touristenmassen zu entgehen.
  • Dauer: Für den Weg hoch ungefähr 1,5 Stunden / runter maximal 1 Stunde

Rampestreken Aussicht
Blick über Andalsnes und den Fluss Rauma

Für mich war diese kurze Wanderung eine tolle Erfahrung und ich würde den Weg jederzeit wieder laufen. Auch wenn ich manchmal nur 30 Meter am Stück gelaufen bin und dann wieder eine Pause brauchte, hat der Ausblick dies alles wieder wet gemacht und mich komplett für die Strapazen entschädigt.

>>> Übrigens ist Norwegen auch super für einen Kurztrip geeignet. 4 Tage war ich in Bergen und habe so allerhand erlebt. Zum Kurztrip Artikel geht es HIER entlang.


(*) Diese nützlichen Produkte haben mich auf meiner Norwegen-Reise begleitet:

(Wenn du auf das Bild oder den Button klickst, wirst du direkt zu Amazon weitergeleitet. Dort kannst du dir das Produkt erst in Ruhe anschauen und wenn gewünscht kaufen.)

>> REGENCAPE

Was du in Norwegen wirklich gut gebrauchen kannst, ist ein wasserdichtes Regencape. Zusammengeknüllt im Rucksack nimmt es kaum Platz weg und schützt dich bei einem unerwarteten Regenguss.

Das Cape gibt es bei Amazon in vielen tollen Farben. Wenn du auf diesen Button klickst, landest du direkt bei Amazon und kannst es dir in Ruhe anschauen!

KAUFEN

 


>> SÜDNORWEGEN Reiseführer

Auch für Norwegen Kenner hält dieser Reiseführer speziell zu Südnorwegen noch einige Highlights und Geheimtipps bereit. Besonders gut gefallen mir die im Buch vorgestellten Wanderrouten.

Auf über 600 Seiten gibt er dir einen sehr detaillierten Überblick mit vielen Tipps für deine Rundreise in Südnorwegen.

KAUFEN



>> FJÄLLRÄVEN UNISEX RUCKSACK

Ich liebe ihn einfach und er ist schon seit einigen Jahren mein treuer Begleiter. In diesem tollen dark navy passt er farblich eigentlich überall dazu.

Der Rucksack besitzt noch ein extra gepolstertes Fach für den Laptop und ist wirklich sehr robust. Ich hatte ihn teilweise schon einige Stunden auf dem Rücken und hatte noch nie irgendwelche Rückenschmerzen.

KAUFEN

 

 


Wenn du noch Fragen zur Rampestreken Wanderung hast, kannst du mir jederzeit gern einfach eine Email schreiben: contact@reiselife.com.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Um REISELIFE optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in meiner Datenschutzerklärung! Zur Datenschutzerklärung mit Opt-Out Möglichkeiten!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen