AllgemeinEuropaSpanien

Eine perfekte Andalusien Rundreise: Zwischen Abenteuer & Kultur

8 comments6793 views

Warum eine Andalusien Rundreise?

Andalusien stand bis vor kurzem nicht wirklich auf meiner Liste der „Must-See“ – Regionen. Es ist Februar, in Deutschland ist es kalt und verregnet. Ich muss raus, wenigstens für eine Woche. Nach einigen Recherchen fiel mir Andalusien ins Auge. 17 Grad, tolle Landschaften und viele kulturelle Höhepunkte. Das war er, der Startschuss für eine fantastische Andalusien Rundreise.

Da ich allein reiste, entschied ich mich für eine organisierte Rundreise. Der Reiseveranstalter „Berge & Meer“ hat eine tolle Standortrundreise im Angebot mit Ausflügen nach Sevilla, Ronda und Granada inklusive. Da ich nicht vor hatte, mir einen Mietwagen zu nehmen, passte diese Andalusien Rundreise perfekt zu mir.

6 Tage vor Ort (ohne An- und Abreisetag), abzüglich der 3 Städtetrips, d.h. ich habe noch volle 3 Tage, die ich ganz nach meinen Wünschen gestalten kann. Und an diesen 3 Tagen werde ich ein paar tolle Naturausflüge unternehmen. Lasst euch überraschen!

Tag 1 – Abenteuerliche Wanderung in das weiße Dorf Frigiliana

Von meinem Ausgangspunkt (Torre del Mar) geht es früh morgens mit dem Bus nach Nerja. Die Bustickets für die Busse bekommst du eigentlich immer vor Ort an den Bushaltestellen an kleinen Kiosken. Die Preise sind sehr günstig.

Nach einer dreiviertel Stunde komme ich in Nerja an. Weiter geht es zu Fuß. Die Wanderstrecke hatte ich mir vorab im Internet rausgesucht. Ziel ist das wunderschöne weiße Dorf Frigiliana. Und tatsächlich wird mich dieses Dorf verzaubern.

Aber erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Die Wanderung ist recht abenteuerlich, führt durch ein nicht immer trockenes Flussbett, durch eine wundervolle Schlucht und über Stock und Stein. Spaß hat es gemacht, aber die Wanderstrecke wird mich auch vor so einige Herausforderungen stellen. Die Begegnung mit einer riesigen Schlange ist nur eine davon.

Die Wanderung habe ich in einem separaten Beitrag im Detail beschrieben. Unbedingt hier reinschauen: Wandern in Andalusien; Durch Flüsse und über Berge nach Frigiliana!

Tag 2 – Was für eine atemberaubende Stadt: Sevilla

Lohnt sich Sevilla: Ja, unbedingt! Mich hat diese Stadt total begeistert. Die Gassen, das quirlige Treiben und diese vielen wunderschönen Gebäude. Einfach toll!

Wie immer bei organisierten Gruppenreisen, verbringe ich viel Zeit im Bus. Komischerweise stört mich das aber garnicht, die Landschaft ist toll anzuschauen.

Diese 3 Sehenswürdigkeiten solltest du dir unbedingt anschauen, falls du nur einen Tag Zeit hast:

  • Plaza de España: Der Platz wird durch ein halbkreisförmiges Gebäude umschlossen, welches mit Klinkern und Keramiken versehen ist. Da stockt mit erstmal kurz der Atem, so wunderschön ist das anzuschauen!
Plaza de España in Sevilla
  • Die Kathedrale von Sevilla: Diese Kirche ist zu recht eine der größten der Welt. Unbedingt auch von Innen besichtigen. Beeindruckend!
  • Metropol Parasol: Eine Holzkonstruktion mitten in der Altstadt. Für 3 EUR kannst du einen tollen Rundweg auf diesem Gebäude laufen. Tolle Blicke über Sevilla sind garantiert!

Tag 3 – Stierkampf & Romantische Brücken: Ronda

Auch Ronda hat einiges zu bieten. Diese 3 Highlights darfst du nicht verpassen:

  • Die Stierkampfarena von Ronda: ich bin kein Fan von Stierkämpfen und würde mir solch einen Kampf auch nie anschauen. Es lohnt sich trotzdem, sich einmal eine Stierkampfarena von Innen anzuschauen. Die Arena ist sehr gut erhalten und beinhaltet ebenfalls eine kleine Ausstellung.
  • Puente Nuevo: Solch eine überwältigende und romantische Brücke habe ich noch nie gesehen. Schwer beeindruckt hätte ich sie stundenlang fotografieren können.
Puente Nuevo Ronda Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Blick auf die Puente Nuevo in Ronda

Unbedingt auch den kleinen Weg laufen, der nicht unweit von der Brücke relativ steil nach unten führt. Du kannst diesen Weg bereits sehen, wenn du von der Brücke oben herunterschaust. Von dort hat man einen noch besseren Blick auf dieses Gesamtkunstwerk. Der Aufstieg ist dann allerdings recht beschwerlich. Aber es lohnt sich!

Puente Nuevo Ronda Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Fantastischer Blick auf die Puente Nuevo
  • Bodegas Sangre de Ronda: Der Besuch eines Weinkellers ist kein Muss, aber durchaus eine interessante Abwechslung. Hier kannst  du einige Weiß- und Rotweine probieren. Das alles eingebettet in einem schönen Weinmuseum.
Bodega Ronda Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Weinprobe in einer Bodega in Ronda

Tag 4 – Zum Wachturm von Maro: Eine Wanderung mit fantastischen Ausblicken!

Es ist wieder soweit. Heute steht kein Ausflug auf dem Programmzettel. Ich kann mich also wieder bei einer kleinen Wanderung auspowern. Da das Wetter am heutigen Tag aber so schlecht ist, kann ich die geplante Wanderung nicht bis zum Schluss laufen. Ich stelle sie euch hier aber trotzdem vor, denn ich bin mir sicher, ihr habt bei eurem Ausflug traumhaftes Wetter.

Wer ein wenig Zeit mitbringt, sollte unbedingt vorab noch einen kleinen Stopp am Aquädukt von Águila (El Acueducto del Águila) einlegen. Dieses befindet sich kurz vor Maro (zwischen Nerja und Maro). Fährst du auf der Hauptstraße N-340 kommst du automatisch daran vorbei.

Aquädukt von Águila Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Aquädukt von Águila

Die eigentliche Wanderung startet in Maro (nahe Nerja), wo sich auch die bekannten Höhlen von Nerja befinden. Ausgangspunkt ist der Kirchplatz in Maro. Maro ist sehr klein, besteht lediglich aus ein paar Straßen. Ihr könnt den Kirchplatz also eigentlich nicht verfehlen.

Maro Wanderung Nerja Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Kirchplatz in Maro

Am Ende dieser Bänke, direkt am Kirchplatz von Maro, führt ein Treppe nach unten, vorbei an einer alten zerfallenen Zuckerfabrik.

Maro Wanderung Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Ruine der Zuckerfabrik in Maro

Folge der asphaltierten Straße immer Richtung Strand von Maro. (Aber Achtung, nach circa 400 Meter kommt ein Schild auf dem steht, dass es hier rechts zum Strand geht. Dort bitte nicht abbiegen, sondern der asphaltierten Straße weiter folgen).

Maro Wanderung Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Hier bitte NICHT abbiegen!

In den auf dem Bild abgebildeten Weg also bitte nicht abbiegen! Unsere Straße macht nach circa 800 Meter einen Knick nach links und führt um eine scharfe Rechtskurve. Direkt nach dieser Rechtskurve geht links ein kleinerer Weg ab. (Wir laufen also nicht direkt bis zum Strand von Maro, sondern müssen vorher schon links abbiegen).

Dieser Weg ist anfangs noch mehr schlecht als recht asphaltiert und führt bergan. Du gelangst an eine  Weggabelung vor einer Steinmauer unterhalb eines Gewächshauses. Dort musst du nach rechts abbiegen.

Maro Wanderung Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Diesem Weg unterhalb des Gewächshauses folgen!

Nach dem Ende einer Betonstein-Mauer biegt links ein schmaler Weg ab. Diesem Pfad folgen wir nun. Dieser führt an einem Wassertank vorbei und wir gelangen so auf die andere Talseite. Das ist die Stelle an der ich meine Wanderung aufgrund starken Regens und Unwetter leider abbrechen musste. Für dich geht es also hier noch weiter. Zu diesem alten Wachturm wird die Wanderung führen:

Wanderung Andalusien Rundreise Maro Sehenswürdigkeiten
Wachturm von Maro

Der Weg führt an eine Verzweigung. Nimm den rechten Weg, der bald an einem Wasserkanal nach rechts führt. Es geht weiter geradeaus entlang einer Wasserleitung. Du landest an einem Feldweg, hier geht es nach links, bergauf. An einer Weggabelung musst du dann links abbiegen um nach einem kurzen Anstieg zum Wachturm von Maro zu gelangen. Hier heißt es dann erstmal den tollen Blick genießen und eine Pause einlegen, bevor es den Weg wieder zurückgeht.

Die Wanderung ist nicht sonderlich anstrengend. Unbedingt genug Wasser mitnehmen. Es gibt unterwegs keine Möglichkeiten zum Einkehren. Für hin- und zurück mit Pausen solltest du eigentlich nicht länger als 3 bis 4 Stunden benötigen. Viel Spaß!

Tag 5 – Wandern bei den Flamingos: Die Lagune von Fuente de Piedra!

Hättest du gedacht, dass du auf einer Andalusien Rundreise sogar Flamingos sehen kannst? Heute geht es in den Ort Fuente de Piedra in Andalusien. Von dort geht es direkt zur dortigen Lagune. Ein wundervolles Naturschutzgebiet, wo du insbesondere in den Monaten Februar bis September Flamingos sehen kannst.

Flamingos Fuente de Piedra Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Flamingos Fuente de Piedra

Wie du dort hin gelangst, welche Wanderwege sich lohnen und was du alles sehen kannst, erfährst du in einem separaten Beitrag. Unbedingt reinschauen: Wandern bei den Flamingos in Andalusien an der Lagune Fuente de Piedra!

Tag 6 – Granada & die Alhambra

Auf keiner Andalusien Rundreise sollte sie fehlen: die Alhambra in Granada. Um es gleich vorweg zu sagen. Kommt garnicht erst auf die Idee auf gut Glück zur Alhambra zu fahren um diese zu besichtigen. Die Eintrittskarten sollten vorab online gebucht werden, für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit. Ansonsten werdet ihr keine Chance haben. Noch nie habe ich solch strenge Einlasskontrollen erlebt. Immer wieder müssen innerhalb der Alhambra die Eintrittskarten vorgezeigt werden.

Gott sei Dank musste ich mich darum nicht selbst kümmern. Der Eintritt war bereits in meiner gebuchten Andalusien Rundreise inklusive. Über das Wann, Wie und Wo brauchte ich mir also keine Gedanken machen.

Die Alhambra ist eine bedeutende Stadtburg auf dem Sabikah Hügel in Granada. Diese im maurischen Stil angelegte Burg ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Europa.

Ich bin wirklich schwer begeistert. Die reich geschmückten Räume und Gebäude sind der absolute Hammer. Einen halben Tag solltet ihr euch auf jeden Fall Zeit nehmen um diesen recht großen Komplex, der aus mehreren Gebäuden und Gärten besteht, zu bestaunen. Diese Besichtigung war sicherlich eines meiner Highlights meiner Andalusien Rundreise.

Alhambra Granada Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten

Nach dem Besuch der Alhambra schlendere ich noch ein wenig durch die Innenstadt.  Bin begeistert von der schönen alten Kathedrale und dem Stadtteil Albayzin, mit vielen tollen verwinkelten Gassen.

Kathedrale von Granada Andalusien Rundreise Sehenswürdigkeiten
Kathedrale in Granada

Letztlich muss ich aber sagen, dass Sevilla definitiv mein Favorit ist von den Städten, die ich besichtigt habe. An das dortige Flair kommt Granada einfach nicht ran.

Jerez de la Frontera – Tanzende Pferdebeine

Julia vom Blog Catch your Dreamlife hat noch einen weiteren tollen Tipp für dich. Julia war nämlich in der Hochburg der spanischen Reitkunst unterwegs – in Jerez de la Frontera. Die Hauptstadt des Sherry, in der Provinz Cádiz an der Costa de la Luz.

Wenn Du das Temperament der spanischen Pferde einmal live erleben möchtest, solltest Du bei einem Urlaub in Andalusien einen Ausflug zur Königlich-Andalusischen Reitschule einplanen. Sie liegt im Norden der Stadt Jerez de la Frontera in der Straße Avenida Duque de Abrantes. Parkplätze sind in der Nähe der Reitschule ausreichend vorhanden. Aber es werden auch Bustouren dorthin bei diversen Veranstaltern angeboten.

Andalusien Rundreise Jerez de la Frontera

Rund 60 stolze Pferde leben auf dem Gelände der Reitschule. Einen Teil davon kannst Du in der Show „Cómo Bailan los Caballos Andaluces” (Wie andalusische Pferde tanzen) bewundern. Diese wird das ganze Jahr über jeden Donnerstag um 12 Uhr vorgeführt und dauert rund 90 Minuten. Gezeigt werden dabei Elemente der klassischen Dressur, eindrucksvolle Quadrillen ebenso wie Choreographien mit mehreren Kutschen. Spektakulär ist auch die Handarbeit mit den Hengsten ebenso wie die Doma Vaquera, die traditionelle Reitweise der „spanischen Cowboys“. Sie ist rasant mit eindrucksvollen Manövern und wird in originaler Arbeitskleidung vorgestellt.

Vor und nach der Show ist auch das Gelände der Reitschule sehenswert. Ein großer Landschaftspark mit historischen Gebäuden und einer Vielzahl an exotischen Pflanzen versprüht ein ganz besonderes Ambiente. Auf dem großen Außenreitplatz kannst Du einzelnen Reitern zudem beim Training zuschauen und in der Führanlage sind die anmutigen Hengste zum Greifen nahe. Außerdem können die Stallungen und die Sattlerei besichtigt werden. Das eindrucksvolle Reitkunst- und Kutschenmuseum heißt darüber hinaus Besucher bis 15 Uhr willkommen.

Du möchtest Julia und ihrem Blog auf Facebook folgen? Dann geht´s hier entlang!

Fazit:

Andalusien hat mich wirklich sehr positiv überrascht. Die Mischung aus Naturabenteuern, Wandern und Kultur ist einfach fantastisch. Meine Andalusien Rundreise war ein totaler Volltreffer. Eine Woche reicht aber bei weitem nicht aus um diese Region komplett zu entdecken. Besser sind zwei Wochen.

Weitere Highlights sind sicherlich:

  • Gibraltar
  • Córdoba
  • Caminito del rey (Königsweg)
  • Wandern in den Sierra Nevada.

Die schaue ich mir dann einfach beim nächsten Mal an. Andalusien ist auch im Februar & März ein schönes Reiseziel. Ich werde sicherlich nicht das letzte Mal in Andalusien gewesen sein.

Wer von euch war denn auch schon in Andalusien? Was habt ihr erlebt, und welche tollen Sehenswürdigkeiten habt ihr euch angeschaut? Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

8 Comments

  1. Hey Steffi,

    Andalusien stand bisher nicht auf meiner Liste, aber Sevilla hast du mir wirklich schmackhaft gemacht. Schon deine Bilder auf Instagram fand ich super schön, nach dem Bericht bin ich erst recht überzeugt.
    Damit ist dieser süße Ort jetzt auch noch auf meiner Zielliste, mal schauen, wo ich das noch unterbekommen, lach.

    Viele liebe Grüße aus Berlin
    Nicole
    vom Reiseblog PASSENGER X

    1. Ooh, das ist aber toll!! Andalusien war anfangs auch eher eine „Notlösung“ für mich und hat mich dann sooo positiv überrascht. Nur im Sommer solltest du wohl besser nicht nach Sevilla, denn dann ist Sevilla eine der heißesten Städte Europas mit teilweise über 40 Grad und wird auch oft nur die „Gluthölle“ genannt. Aber ich drücke dir die Daumen, dass du diese Stadt noch irgendwo in deinen Reiseplänen unterkriegst! Liebe Grüße aus Erfurt, Steffi

Leave a Response

*

Booking.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen