AllgemeinEuropaSpanien

Wandern in Andalusien – Durch Flüsse und über Berge nach Frigiliana

2 comments1016 views

Bienen, Schlangen & nasse Füße: Dieser Wanderweg ist ein schönes Abenteuer

Wir alle wissen, in Andalusien liegen einige kulturell herausragende Städte wie beispielsweise Sevilla oder Granada. Aber immer mehr Menschen zieht es auch aus einem ganz anderen Grund in diese südliche Region Spaniens. Wandern in Andalusien wird zu einem immer größeren Trend.

Einer meiner Wandertrips in Andalusien führte mich in die Sierras de Tejeda. Was dich auf dieser Wanderroute erwartet, wie lange du läufst und was du unterwegs sehen kannst, verrate ich dir jetzt!

Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
Auf dem Weg von Nerja nach Frigiliana

Ein Abenteuerweg von Nerja nach Frigiliana

Unser Weg führt uns von Nerja in das wunderschöne Bergdorf Frigiliana. Die Wanderbeschreibung kommt mit gut 10 Sätzen aus, das scheint also nich allzu schwierig zu werden. Dieser Wanderweg ist besonders für diejenigen geeignet, die ihr Hotel in der Nähe von Nerja bzw. Malaga haben.

1. Etappe: Von Nerja zum Flussbett des Rio Higuéron

Ausgangspunkt der Wanderung ist Nerja. Wenn ihr wie ich mit dem Bus anreist, werdet ihr am Hauptbahnhof in Nerja aussteigen (Éstacion de Autobuses). Von dort aus lauft ihr dann weiter Richtung Westen, entlang der großen Hauptstraße N-340. Nach ca. 15 Minuten geht links die Calle Picasso weg. Diese Straße (asphaltiert) immer gerade aus laufen. Sie führt euch automatisch (zum Schluss etwas steiler hinab) zum Flussbett des Rio Chillar. Hierbei handelt es sich allerdings eher um einen Bach als um einen Fluss.

Unten angekommen biegt ihr nun rechts in das Flussbett des Rio Chillar ab und folgt dem Schotterweg. Ihr lauft geradewegs auf eine große Autobahnbrücke zu.

Autobahnbrücke Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
Auf dem Weg zum Rio Higuéron

Wenn ihr unter dieser Brücke durchgelaufen seid, biegt ihr den 2. Weg auf der linken Seite ab. Ihr erreicht dadurch das ausgetrocknete Flussbett des Rio Higuéron.

Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
Ausgetrocknetes Flussbett Rio Higuéron

2. Etappe: Entlang des Flussbettes durch eine wunderschöne Schlucht

Ab jetzt müsst ihr eigentlich nichts weiter machen als immer weiter im Flussbett zu laufen. Es ist allerdings rechts anstrengend im ausgetrockneten Flussbett zu laufen, aufgrund der doch recht großen Steine. Ihr erreicht irgendwann den Eingang einer Schlucht und lauft eine kurze Zeit einen recht engen Weg zwischen hohen Felsen rechts und links (ihr befindet euch dabei aber die ganze Zeit im Flussbett). Es ist wirklich toll und sehr schön anzusehen. Mir gefällt das Wandern in Andalusien immer besser.

Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
In der Schlucht auf dem Weg nach Frigiliana

Zum Ende der Schlucht steht ihr vor einer Treppe. Diese geht ihr hinauf und kommt kurze Zeit später an einer Quelle vorbei, eine Art Steinbrunnen (Fuente el Caorro). Einen anderen älteren deutschen Touristen („Klaus“) höre ich immer nur zu seiner Frau sagen: „Da gehe ich nicht hoch, das kannst du vergessen“. Die Treppen gehen schon recht steil nach oben und im zweiten Teil gibt es links keine Befestigung. Schwindelfrei solltest du hier schon sein. Und auch Klaus hat es dann irgendwann geschafft. Es geht dann wie immer weiter im Flussbett. Und auf einmal ist es da, das Wasser. Es ist nicht hoch, aber schon so, dass nasse Füße vorprogrammiert sind.

3. Etappe: Entweder weiter im Flussbett oder direkt nach Frigiliana

Einfach kann jeder, also wählte ich noch einen kleinen Abstecher nach oben. Es gibt eine Stelle im Flussbett, da geht es rechts nach oben (kurz vor dem Sportplatz von Frigiliana, den ihr links oben sehen könnt). An dieser Stelle steht ein großer Johannesbrotbaum. Dort biegt ihr scharf rechts in einen Sandweg ein. Dieser führt steil nach oben. Definitiv ein Anstieg, bei dem ich schnell aus der Puste gekommen bin. Hier ist absolute Trittsicherheit notwendig. Zwischendurch knallt mir noch ein Ast an die Stirn. Dass ich eine dicke Schramme an der Stirn habe, werde ich erst zu Hause feststellen.

Oben angekommen, seht ihr linkerhand ein paar alte Ruinen. Es geht immer weiter geradeaus auf einem kleinen schmalen Sandweg. Die Aussicht von hier oben ist wirklich toll. Und auf einmal stehe ich vor einem Haufen Bienenkästen. Rechts und links kein anderer Weg, ich muss also genau da durch. Hunderte von Bienen schwirren um die Kästen herum. Ich bin mir nicht sicher, ob ich da wirklichen machen soll. Aber nun gut, los geht´s. No risk, no fun.

Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
Bienenkästen auf meinem Wanderweg

Ich wollte gerade den ersten Schritt machen, da kommt aus dem Busch links eine ziemlich große und dicke schwarze Schlange (über 1 Meter lang) gekrochen. Mir stockt der Atem. Sie scheint aber mehr Angst vor mir zu haben, als ich vor ihr. Schnell ist sie vor mir von links nach rechts wieder im Busch verschwunden. So schnell, dass ich nicht mal ein Bild machen konnte. Wandern in Andalusien wird doch wohl jetzt nicht noch gefährlich werden?

4. Etappe: Verwirrt und Verirrt

Wir befinden uns jetzt auf einem Pass unterhalb einer Stromleitung. Hier soll es nun links weiter gehen, auf einem Kamm zwischen dem Rio Chillar und dem Rio Higuéron. Hier gibt es wirklich nirgends Beschilderungen und auf einmal gibt es kaum noch einen Weg. Nur Steine lassen noch einen Weg erahnen. Das Ganze wird mir langsam etwas unheimlich. Niemand könnte mir helfen, wenn ich mich jetzt hier irgendwo in der Pampa verlaufe.

Ich entscheide hier an dieser Stelle abzubrechen und wieder den Weg zurück zu gehen ins Flussbett vom Rio Higuéron. Also noch mal durch durch die Bienenkästen, aber diesmal ohne Schlange.

5. Etappe: Mit nassen Füßen weiter bis zum Wasserfall

Wieder im Flussbett angekommen, geht es weiter nach rechts und es wird immer nasser. Kaum finde ich noch Stellen, an denen meine Füße nicht im Wasser sind. Das Laufen im Flussbett gestaltet sich immer schwieriger mit teils großen Steinfelsen, die überwunden werden müssen. Ich erreiche dann irgendwann eine Stelle, wo eine Straße das Flussbett kreuzt. Rechts steht dieses Schild:

Ok, alles klar, rechts scheint es nach Frigiliana zu gehen. Ich laufe weiter und weiter und stehe auf einmal vor einem echt hohen Wasserfall. Toll. Aber irgendwie habe ich dass Gefühl, dass ich hier auch nicht richtig bin. Zwei Wanderinnen kommen mir entgegen. Und wie soll es anders sein, ich muss den Weg wieder zurück. Ich hätte an der Stelle, wo der Weg das Flussbett kreuzte doch hätte links hoch gehen müssen. Also wieder zurück, Gott sei Dank nur ca. 15 Minuten. Wandern in Andalusien habe ich mir irgendwie einfacher vorgestellt.

Wanderweg Nerja nach Frigiliana Rundreise Andalusien
Wasserfall Rio Higuéron Wanderweg

Nun endlich auf dem richtigen Weg (asphaltiert), geht es ziemlich steil nach oben. Was ja auch logisch ist, denn wir müssen aus dem Flussbett heraus noch oben ins Bergdorf Frigiliana. Völlig außer Puste komme ich nach 5 Minuten oben an und stehe direkt in Frigiliana.

6. Etappe: Jetzt erstmal Frigiliana genießen!

Endlich da. Noch rechtzeitig um ein wenig durch die Altstadt zu laufen, denn schon in 1 Stunde muss ich den Bus zurück nach Nerja und danach nach Torre del Mar nehmen. Frigiliana ist sehr sehenswert. Ein richtiges andalusisches weißes Bergdorf. Überall strahlend weiße Gassen. Selbst wenn ihr den Weg nicht wandern wollt, solltet ihr einmal hier gewesen sein. Dann einfach von Nerja den Bus nehmen. Die Busfahrt dauert ca. 15 Minuten. Die Tickets für diese kurze Fahrt könnt ihr nur im Bus selbst kaufen.

 

Wandern in Andalusien – Fazit

Also das war mal ein Wanderweg, der es echt in sich hatte.

Er ist definitiv nicht so leicht zu laufen, wie man vermuten könnte. Schnelltrocknende Schuhe, gute Kondition und ausreichend Wasser sind ein Muss. Ca. 5 Stunden war ich insgesamt unterwegs (mit einigen Pausen). Für alle, die ihr Hotel in der Nähe von Malaga haben, lohnt sich dieser Ausflug auf jeden Fall. Wandern in Andalusien kann also auch ein schönes Abenteuer sein. Und da ja in jedem von uns ein kleiner Abenteurer steckt, wirst auch du diesen Weg mit Bravour meistern.

Du bist auf der Suche nach weiteren Naturabenteuern in Andalusien? Wusstest du, dass du in Andalusien sogar Flamingos beobachten kannst? Hier erfährst du, wie du zu den Flamingos kommst: Wandern bei den Flamingos in Andalusien an der Lagune Fuente de Piedra

Alle Highlights meiner Andalusien Rundreise findest du hier: Eine perfekte Andalusien Rundreise: Zwischen Abenteuer & Kultur!

Booking.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen