AfrikaAllgemeinSüdafrika

Werde dein eigener Kapitän! Ein unvergesslicher Hausboot-Trip in Südafrika

3 comments2587 views

Südafrika ist mehr als Garden Route und Safari.

3 Tage unterwegs mit dem Hausboot in Südafrika.

Hausboot fahren in Südafrika? Daran denkt man sicherlich nicht als erstes, wenn man seine Rundreise in Südafrika plant. Aber ein Hausboot-Trip in Südafrika ist eine gelungene Abwechslung. Endlich mal rauskommen aus dem Mietwagen und absolute Ruhe auf dem Wasser genießen.

Als wir für Februar 2015 unsere Mietwagenrundreise in Südafrika planen, stand für uns fest, dass wir gern die Garden Route fahren möchten. Aber nur mit dem Auto von Hotel zu Hotel fahren? Das war uns irgendwie zu langweilig.

Nach einigen Recherchen bin ich auf einen Anbieter gestoßen, der Hausboote vermietet, auf denen man sogar übernachten kann. Wow, dachten wir, das müssen wir machen!

Wo?

Der Hausboot-Anbieter befindet sich in Knysna. Knysna ist ein Ort an der Garden Route. Führt dich deine Südafrika Rundreise beispielsweise von Kapstadt nach Port Elizabeth, kommst du zwangsläufig auch durch Knysna.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Mit den Boot kannst du dort in der Lagune für mehrere Tage umherschippern. Der Anbieter befindet sich direkt am Hafen von Knysna und ist leicht zu finden.

WICHTIG: Du musst das Hausboot für mindestens 2 Nächte buchen. Während der Hochsaison im Dezember sind es sogar 3 Nächte. Das ist auch absolut ausreichend, denn die Lagune ist nich allzu riesig. Nach 2 Übernachtungen hast du eigentlich alles gesehen. Es ist aber auch möglich mit dem Boot nur einen Tagesausflug zu unternehmen, aber das ist natürlich nur halb so aufregend!

Deine Hausboot Route

Bevor es losgeht!

Erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen. Ein paar Grundlagen müssen schon vorhanden sein, um mit dem Boot ganz allein für 3 Tage unterwegs sein zu dürfen.

Keine Angst vor deiner Kapitänsprüfung!

Generell gilt: Du benötigst keinen Bootsführerschein, um dir dieses Hausboot mieten zu dürfen. Nichts desto trotz gibt es vor deiner Abfahrt eine kleine Einweisung. Bei uns dauerte diese insgesamt knapp 2 Stunden. Du bekommst alle wesentlichen Dinge erklärt (auf Englisch): wie steuerst du, wie setzt du einen Anker, auf was musst du achten, was ist im Notfall zu tun.

Zum Schluss gibt es ein paar kleine Fragen. Eine Art Test um sicher zu gehen, dass du auch alles verstanden hast. Danach erhältst du feierlich dein Kapitäns-Zertifikat, das dir erlaubt für die nächsten 3 Tage ein Boot zu steuern.

Es geht anschließend direkt zum Boot. Auch hier erfolgt nochmal eine Einweisung. Wo befindet sich was, wie wird der Motor gestartet etc.

Was muss ich selber mitbringen?

Eigentlich nicht viel. Alle wesentlichen Dinge sind auf dem Boot vorhanden (Geschirr, Kühlschrank, Wasserkocher, Ofen, Toilette, Dusche etc.). Auf jeden Fall sollte man sich aber vorab in Knysna mit Lebensmitteln und Getränken eindecken.

Das Platzangebot auf dem Boot ist natürlich nicht riesig. Das Bad ist winzig. Zum Zähneputzen in Ordnung, aber Duschen wird schon eine echte Herausforderung. Wer kann, sollte vielleicht die 2 Nächte darauf verzichten.

Im hinteren Bereich des Bootes befindet sich das Bett, welches auch für 2 Personen groß genug ist. Nicht immer war es leicht einzuschlafen, denn ein kleines Boot schaukelt auch mal ganz gern.

Los geht´s

Es ist nicht ganz so einfach aus dem Hafenbecken rauszukommen, aber mit der nötigen Unterstützung klappt es ganz gut. Erstmal ein bißchen rausfahren und orientieren. Wir halten in einer schönen Bucht umgeben von einem strahlend blauen Himmel. So fängt der Bootstrip doch gut an.

Handtücher raus, oben aufs Deck gelegt und erst einmal genüsslich ein Glas Wein trinken.

Leider ist es am nächsten Tag schon vorbei mit dem schönen Wetter. Es ist bewölkt und nieselt vereinzelt. Dann kann es halt auch mal schnell langweilig werden auf so einem Hausboot. Wer will, könnte sich jetzt auch seinen eigenen Fisch fürs Abendbrot fangen.

Wir nutzen den Tag um fast die gesamte Lagune zu erkunden. Allerdings immer auf der Hut vor der Ebbe und in der Hoffnung nicht irgendwo auf Grund zu laufen. Wenn das passiert, kann man jederzeit beim Anbieter anrufen. Hilfe kommt schnell, muss dann aber auch bezahlt werden.

Wir sind froh, dass wir zu zweit auf dem Boot sind. Einer kann steuern, der andere hält unterstützend noch die Augen offen. Auch den Anker wieder hochzuholen, ist nicht ganz so einfach. Hier ist durchaus Manneskraft gefragt.

Und noch ein Tipp: immer schön darauf achten, dass ihr genügend Sprit habt und rechtzeitig den Ersatzkanister benutzen, ansonsten bleibt ihr ganz schnell liegen und müsst Hilfe holen.

Ansonsten gilt:

Einfach genießen!

Was kostet so ein Hausboot?

Das ist abhängig von der Saison (Low Season, Mid Season oder High Season). Wir waren im Februar mit dem Hausboot unterwegs und haben insgesamt für die 2 Nächte ca. 270 EUR gezahlt.

In der Hochsaison wird man sicherlich wenigstens 400 EUR für 2 Nächte zahlen müssen. Aber ganz ehrlich, das ist ein Erlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst.

Zusätzlich dazu ist dann noch im Anschluss der verbrauchte Sprit zu zahlen.

Wie kann ich das Hausboot mieten?

Der Anbieter der Hausboote ist Knysna Houseboats. Du kannst das Boot direkt online buchen. Auch  Booking.com bietet die Boote an. Also ruhig einmal schauen, wo du das günstigste Angebot bekommst.

Check in ist immer ab 14 Uhr, Check out bis 10 Uhr.

Also worauf wartest du! Dieser tolle Ausflug ist optimal dafür geeignet, um ihn in deine Südafrika Rundreise einzubauen. 

Werde dein eigener Kapitän. AHOI!

Du liebst das Meer und bist ein Fan von Kreuzfahrten? Dann schau auch hier mal vorbei. Eine Kreuzfahrt der ganz besonderen Art kannst du nämlich auf Fidschi unternehmen.

Warst du auch schon in Südafrika? Vielleicht sogar auf der Garden Route? Was waren deine Highlights? Ich freue mich auf eure Kommentare!

3 Comments

Leave a Response

*

Booking.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen