AfrikaAllgemeinNamibia

Namibia Rundreise: Abenteuer pur – Kayaking mit Robben

7 comments919 views
Ein Abenteuerausflug ab Walvis Bay auf deiner Namibia Rundreise

Ein perfekter Ausflugstag auf deiner Namibia Rundreise

Auf unserer Namibia Rundreise im Mai 2017 sind wir unter anderem für 2 Nächte in Swakopmund gestrandet. Klar, dass wir diese Zeit genutzt haben, um die Gegend zu erkunden. In der Nähe von Swakopmung liegt Walvis Bay, eine kleine Industriestadt, die hauptsächlich durch ihren großen Hafen besticht. Von Swakopmund bis Walvis Bay sind es ca. 40 km.

Und genau dort startet ein fantastischer Naturausflug, den ihr auf eurer Namibia Rundreise auf gar keinen Fall verpassen solltet.

Ein Abenteuerausflug in die Natur ab Walvis Bay

An unserem freien Tag in Swakopmund haben wir uns zu einem organisierten Ausflug rund um Walvis Bay entschieden. Los ging es morgens 07:00 Uhr in Swakopmund. Noch etwas müde krochen wir ins Auto und fuhren die 40 Minuten bis zum Yachthafen von Walvis Bay. Einige andere Teilnehmer warteten bereits, wir waren ungefähr 10 Leute und kamen fast alle aus unterschiedlichen Ländern.

07:45 Uhr ging es dann los. Wir waren alle schon ganz aufgeregt und freuten uns riesig auf das, was jetzt bald folgen würde: Kayaking in einer riesigen Robbenkolonie. Ganz nach dem Motto: „mittendrin, statt nur dabei“.

Ein Abenteuerausflug ab Walvis Bay auf deiner Namibia Rundreise
Mit den 2er Kajaks unterwegs zum Pelikan Point

Abfahrt in Richtung „Pelikan Point“

Unser Guide ist gut drauf und reißt einen Witz nach dem anderen (gesprochen wird Englisch). Eine ganze Stunde sind wir unterwegs zum Pelikan Point, wo wir endlich in die Kayaks steigen können. Aber vorher halten wir noch kurz bei einer Flamingo Kolonie und düsen an gigantischen Salzfeldern vorbei.

Die Fahrt zum Pelikan Point ist an sich schon ein kleines Abenteuer. Mit dem 4×4 Wagen geht es die meiste Zeit direkt am Atlantik entlang, auf unbefestigten und sehr sandigen Wegen.

Startklar und ab in die Kajaks

Bei einer Namibia Rundreise kommt man nicht oft in den Genuss im oder zumindest auf dem Wasser zu sein. Nach viel Staub und Wüste war die kommende Stunden also eine tolle Abwechslung für uns.

Und auf einmal sehen wir sie schon, hunderte oder sogar tausende von Robben. Es stinkt aber irgendwie garnicht – sind wir aus Neuseeland anders gewohnt. Die Geräuschkulisse ist ganz ordentlich und die Vorfreude steigt ins Unermessliche.

Ein Abenteuerausflug ab Walvis Bay auf deiner Namibia Rundreise
Moderne trifft auf Natur. Skurriles Treiben am Pelikan Point

Während wir unsere fantastischen wasserdichten Anzüge anziehen (ein wenig sehen wir aus wie „Müllmänner“) und uns unsere Rettungsweste umschwingen, bereitet unser Guide die Kajaks vor und baut schon mal die – na ja, wie soll ich sagen – sehr rudimentäre Damentoilette auf. Ab da steht für mich fest, ich werde NICHT auf die Toilette müssen.

Es folgt eine kurze Einweisung unseres Guide zur Handhabung der Kajaks. Jedes Kajak hat Platz für 2 Personen. Fotos werden unter anderem auch vom Guide gemacht, was ganz praktisch ist, da wir uns schließlich nicht selbst im Kajak fotografieren können. Die Fotos werden dann im Anschluss per Email mit einem Dropbox-Link verschickt.

Circa eine Stunde werden wir bei den Robben im Wasser sein können. Als Gruppe sollen wir beieinander bleiben und nicht aufs offene Meer hinaus paddeln. Das ist aber auch garnicht nötig, denn die Robben sind nur wenige Meter vom Strand entfernt im Wasser.

Ein Abenteuerausflug ab Walvis Bay auf deiner Namibia Rundreise
Wildes Robben-Treiben

Chris nimmt sein Smartphone mit ins Kajak. Außerdem geht die Action-Can mit – meine Systemkamera lasse ich vorsichtshalber im Trockenen an Land.

Im Wasser mit den Robben – einfach atemberaubend!

Endlich sind wir auf dem Wasser. Die Kajaks sind sehr breit, es wackelt fast überhaupt nicht. Und schon nach 2 Minuten sind wir mittendrin. Umzingelt von zig Robben. Ein wahnsinnig tolles und beeindruckendes Gefühl. Die Scheu legen die Robben schnell ab. Sie kommen immer näher ans Kajak. Neugierig schnuppern sie an der Wasserflasche, die wir vorher von unserem Guide bekommen haben.

Was für ein Getümmel. Die Robben springen durch die Gegend und finden vor allem die Action Cam von Chris besonders interessant. Wir haben diese extra an einem der Paddel befestigt und konnten somit auch fantastische Unterwasseraufnahmen machen.

Deine perfekte Route für den Etosha Nationalpark findest du übrigens hier!

Wieder festen Boden unter den Füßen

Wir hätten stundenlang auf dem Wasser bleiben können. Aber nach circa einer Stunde ging es dann für alle wieder zurück an Land. Erstmal umziehen und noch ein paar leckere Sandwichs genießen und dann geht es am späten Vormittag wieder zurück Richtung Walvis Bay.

Die Sache ist wirklich total ungefährlich und macht einfach nur Spaß. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis, das ihr euch auf eurer Namibia Rundreise nicht entgehen lassen solltet.

Ein Abenteuerausflug ab Walvis Bay auf deiner Namibia Rundreise
Glücklich und zufrieden geht es wieder zurück

Seid ihr auch so tierverrückt wie ich? Die Tierwelt von Namibia ist wirklich fantastisch. Hier könnt ihr nachlesen, welche Tiere ihr in Namibia beobachten könnt: Safari-Guide: Das ist die Tierwelt von Namibia!

Die Gegend um Swakopmund und Walvis Bay herum hat überhaupt sehr viel zu bieten, auch wenn man das im ersten Moment nicht vermutet. Von Delphin- und Wale Watching, Sandboarding, Offraod-Touren – das Angebot für Aktivitäten ist riesig. Unbedingt also wenigstens zwei Nächte in Swakopmund/Walvis Bay einplanen.

Ihr seid wie ich totale Naturfreaks? Dann sind auch diese beiden Ausflüge sicherlich genau das richtige für euch: Wandern bei den Flamingos in Andalusien an der Lagune Fuente de Piedra und  Kurztrip in die Natur: Adrenalin im Harz. Mit Video!

Facts zum Kajak-Ausflug

Start: 07:45 am Yachthafen von Walvis Bay (von Swakopmund ca. 45 Minuten Fahrtzeit)

Ende: spätestens 12:00 Uhr solltet ihr zurück sein in Walvis Bay

Preis: 700 NAD pro Person (ca. 50 EUR / Stand: 18. Mai 2017)

Anbieter: www.charlysdeserttours.com

Nicht vergessen: Gute Laune, Kamera, Sonnencreme

Hier kannst du diesen Abenteuerausflug auf Pinterest pinnen:

Hat jemand noch weitere tolle Tipps für einen freien Tag rund um Swakopmund / Walvis Bay? Und wo habt ihr vielleicht schon mal Robben gesehen? Ich freue mich auf eure Kommentare und Ergänzungen!

Bye

Steffi von Reiselife

7 Comments

  1. das sind aber echt viele Robben 🙂
    muss ich mir auf jeden Fall merken, denn Robben sind meine absoluten Lieblingstiere
    aber wie sieht es denn mit Tierschutz aus? gibt es bei der Tour eine Einführung, wie man sich verhalten soll um die Tiere nicht zu stören?
    klar, man sieht ja auch, dass viele spielen wollen und neugierig sind, aber das ist ja nicht bei allen so

    1. Hallo Melli, ja, das war echt ein beeindruckendes Erlebnis. Und ja, auch der Tierschutz spielte eine Rolle. Es gab vorneweg eine Einweisung wie wir uns zu verhalten haben mit der eindeutigen Ansage unseres Guides: „Wir sind hier nicht im Zoo“. Wir durften zum Beispiel auch nicht zu nah an den Strand paddeln um die Robben nicht zu stören – und da hat unser Guide auch die ganze Zeit akribisch drauf geachtet. Aber irgendwie war das auch alles gar kein Thema, denn die Robben kamen von ganz allein zu uns geschwommen und wenn sie keine Lust mehr hatten, sind sie einfach wieder abgedüst… Für alle Naturfans also wirklich eine schöne Sache!

  2. Hallo Steffi!
    Wir suchen gerade ein bisschen Inspiration für unseren Namibia-Roadtrip nächstes Jahr – zum Glück sind wir dabei auf deine Artikel gestoßen! Die Kanufahrt hört sich echt super an und wird gleich in unsere Ideenliste aufgenommen ;-)! Danke für die vielen Tipps rund um deinen Namibia-Trip!
    Liebe Grüße, Lisa & Marco

    1. Hallo Ihr Zwei,

      es freut mich, dass euch meine Artikel gefallen haben und ihr noch ein paar Inspirationen für euren Roadtrip bekommen habt. Namibia wird euch super gefallen – es ist so ein tolles Land! Ich wünsche euch ganz viel Spaß!
      Liebe Grüße,
      Steffi

Leave a Response

*

Booking.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen